17.12.2013 09:08 auf Hochgeschwindigkeitskurs

Golden Globe Nominierungen für das Rennfahrerdrama RUSH – Alles für den Sieg und Daniel Brühl

RUSH – Alles für den Sieg. Daniel Bruehl mit Nikki Lauder

Bei der Verleihung am 12. Januar 2014 könnte RUSH – Alles für den Sieg in der Kategorie Bester Film – Drama ausgezeichnet werden und Daniel Brühl die begehrte Statue als Bester Nebendarsteller mit nach Hause nehmen, Daniel Brühl mit Nikki Lauder (c) Universum Film

Chris Hemsworth und Daniel Bruehl mit Rennfahrerlegende Nikki Lauder

Chris Hemsworth und Daniel Brühl mit Rennfahrerlegende Nikki Lauder (c) Universum Film

RUSH – Alles für den Sieg. James Hunt gegen Nikki Lauder

Der britische Rennfahrer James Hunt (Chris Hemsworth) tritt gegen Nikki Lauder (Daniel Brühl) an, Photo Credit: Jaap Buitendijk

RUSH – Alles für den Sieg. Der britische Rennfahrer James Hunt gespielt von Chris Hemsworth

Der britische Rennfahrer James Hunt (Chris Hemsworth) mit seinen Verehrerinnen, Photo Credit: Jaap Buitendijk

Von: Simone Bachofner und Josefin Riemer

RUSH – Alles für den Sieg fährt weiterhin auf Hochgeschwindigkeitskurs: Nach hervorragenden Kritiken weltweit und der SAG-Award-Nominierung von Daniel Brühl als Bester Nebendarsteller wurden jetzt die Nominierungen für die 71. Golden Globes bekannt gegeben: Bei der Verleihung am 12. Januar 2014 könnte RUSH – Alles für den Sieg in der Kategorie Bester Film – Drama ausgezeichnet werden und Daniel Brühl die begehrte Statue als Bester Nebendarsteller mit nach Hause nehmen.

Damit dürfen Regisseur und Produzent Ron Howard und Darsteller Daniel Brühl auch auf Oscar®-Ehren hoffen, denn die Golden Globes, die jährlich von der Hollywood Foreign Press vergeben werden, gelten als Stimmungsbarometer für den wichtigsten Filmpreis der Welt. In Deutschland und Österreich sahen bislang mehr als 930.000 Besucher RUSH – Alles für den Sieg in den Kinos.

Rennfahrerdrama mit Daniel Brühl in der Rolle des Nikki Lauder

Zwei Leben auf der Überholspur: Anfang der 70er Jahre kämpfen die höchst unterschiedlichen Rivalen Niki Lauda (DANIEL BRÜHL) und James Hunt (CHRIS HEMSWORTH) um den Aufstieg in den Rennfahrer-Olymp. Während der disziplinierte Lauda ehrgeizig an seiner Karriere feilt, stürzt sich Naturtalent Hunt ins glamouröse Jetset-Leben. Ihre Rivalitäten tragen sie nicht nur in spektakulären Rennen aus, sondern auch in heftigen Wortgefechten jenseits der Rennbahn. Immer wieder heißt es: Hunt gegen Lauda – der Rockstar und Playboy der Formel 1, verheiratet mit dem erfolgreichsten Model seiner Generation, Suzy Miller (OLIVIA WILDE), gegen den messerscharfen Strategen und Perfektionisten. Bis zum legendären Rennen 1976 am Nürburgring, der gefährlichsten aller Rennstrecken, steht Lauda auf dem ersten Tabellenplatz. Doch auf regennasser Fahrbahn baut er einen dramatischen Crash, seine Frau Marlene (ALEXANDRA MARIA LARA) bangt um sein Leben. Mit schier übermenschlichem Willen kämpft er sich zurück und tritt nur wenige Wochen später zu einem erneuten Showdown mit Hunt in Japan an. Wieder regnet es stark, das Rennen soll abgebrochen werden, doch beide Rivalen liefern sich ein atemberaubendes Duell…
 

Alexandra Maria Lara spielt Nikki Lauders Frau
Regisseur und Oscar®-Preisträger Ron Howard („Illuminati“, „A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn, „Apollo 13“) entfaltet mit RUSH – Alles für den Sieg ein stylish-cooles Zeitgeistporträt der glamourösen 1970er Jahre gespickt mit Adrenalin und atemberaubender Action und erzählt von einer Zeit, als Sex noch safe und Autofahren gefährlich war. In den Hauptrollen der Formel 1-Helden brillieren Chris Hemsworth („Snow White and the Huntsman“, „Marvel’s The Avengers“, „Thor“) als James Hunt und Daniel Brühl („Inglorious Basterds”, „Good Bye Lenin!”) als Niki Lauda. Die Frauen an ihrer Seite werden von Olivia Wilde („Tron: Legacy“, TV-Serie „Dr. House“) und Alexandra Maria Lara („Rubbeldiekatz“, „Control“) verkörpert. Für das Drehbuch zeichnete der Oscar®-nominierte Autor Peter Morgan („Frost/Nixon“, „Die Queen“) verantwortlich, die atemberaubende visuelle Umsetzung schuf der renommierte britische Kameramann Anthony Dod Mantle (Oscar® für „Slumdog Millionär“), den Soundtrack komponierte Hans Zimmer („The Dark Knight Rises“, „Pirates of the Caribbean“). RUSH – Alles für den Sieg ist eine britisch-deutsche Koproduktion und wurde in England und Deutschland, u.a. am Originalschauplatz Nürburgring, gedreht. Gefördert wurde der Film von der Film- und Medienstiftung NRW und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg. Deutsche Koproduzenten sind Egoli Tossell Film und Action Concept.


mit
Chris Hemsworth, Daniel Brühl, Olivia Wilde, Alexandra Maria Lara u.a.
 
Regie: Ron Howard

Drehbuch: Peter Morgan

Seit 3. Oktober 2013 im Kino
im Verleih von Universum Film


AIM – CREATIVE STRATEGIES & VISIONS hat die Pressebetreuung zu RUSH – Alles für den Sieg übernommen. Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Simone Bachofner & Josefin Riemer, E-Mail: Simone.Bachofner@aim-pr.de, Josefin.Riemer@aim-pr.de.