26.06.2016 23:57 schimanski ist tot

Götz George - ein bescheidenes Jahr für die Freunde der Künste

Schauspieler Goetz George

Der Schauspieler Götz George ist im Alter von 77 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. HIer bei der Gala zur Verleihung des Fernsehpreises Romy in der Hofburg in Wien, Foto: Manfred Werner (Tsui)/ Wikipedia

Von: GFDK - Redaktion

Die "Welt" meldet gerade, dass der Schauspieler Götz George tot ist. Wie seine Agentin am späten Sonntagabend in Berlin mitteilte, starb George bereits am 19. Juni nach kurzer Krankheit im Alter von 77 Jahren.

"Götz George hat sich eine Verabschiedung im engsten Kreis gewünscht", hieß es in der Mitteilung. Von weiteren Nachfragen solle aus Rücksicht auf die Privatsphäre der Familie abgesehen werden.

2015 stand George zuletzt vor der Kamera

Vor knapp zwei Jahren verkündete George, er wolle sich weitgehend aus dem Filmgeschäft zurückziehen. "Ich möchte gerne nach 65 arbeitsreichen Jahren Feierabend machen", sagte der damals 76-Jährige der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Es sei einfach zu viel Stress. So machte er sich in den Öffentlichkeit rar, drehte nur noch wenig und erfüllte sich selbst einen Wunsch:

"Auf der Bühne, wie es bei Schauspielern immer heißt, will ich sicher nicht sterben."

2015 stand er dann zum letzten Mal vor der Kamera: Im ARD-Krimi-Drama "Böse Wetter" spielte er einen Bergbau-Baron - nicht im Ruhrgebiet, sondern im Harz. Ein Ausstrahlungstermin für den Film steht noch nicht fest.