29.09.2012 07:08 BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND

Goethe-Museum in Rom erweitert - Anziehungspunkt für Goethe-Interessierte aus aller Welt

Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat sie eingeweiht Foto:GFDK/)Heinrich-Böll-Stiftung Quelle Wikipedia

Von:

Goethes einstige Wohnung in Rom ist heute ein gut besuchtes Museum und wichtiges deutsch-italienisches Kulturzentrum. Zusätzliche Räume bieten der "Casa di Goethe" ab sofort mehr Platz. Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat sie eingeweiht.

Seit 15 Jahren ist die "Casa di Goethe" Anziehungspunkt für Goethe-Interessierte aus aller Welt. Darüber hinaus ist sie ein "herausragender und historischer Ort der deutsch-italienischen Kulturbeziehungen", wie Kulturstaatsminister Bernd Neumann in Rom erklärte.

Das Museum habe sich zu einem lebendigen Treffpunkt des kulturellen Austausches zwischen beiden Ländern entwickelt, freute sich Neumann. Im Beisein des italienischen Kulturministers Lorenzo Ornaghi eröffnete er nun eine neue Museumsetage.

Mehr Platz für Bücher, Veranstaltungen und Stipendiaten

Bislang belegte das Museum den ersten Stock des Gebäudes an der Via del Corso 18. Nun konnte es auch die zweite Etage beziehen. Dort hat die historische Bibliothek der deutschen Künstler in Rom, die bisher auf verschiedene Institute verteilt war, ihr neues Zuhause gefunden.

Ein neuer Veranstaltungssaal bietet zusammen mit Seminar- und Bibliotheksräumen viele Möglichkeiten. Auch bei laufendem Museumsbetrieb können nun Seminare und Workshops veranstaltet werden.

Eingerichtet wurde auch ein Appartement für die Unterbringung von Autoren, Publizisten, Übersetzern und Wissenschaftlern. So kann das Haus sein Stipendiaten-Programm wieder aufnehmen. Gefördert wird es durch die Karin und Uwe Hollweg Stiftung in Bremen.

Vom Kulturstaatsminister gefördert

Finanziert wurde der Ankauf der neuen Räume mit 3,2 Millionen Euro aus dem Haushalt des Kulturstaatsministers. Von dort stammen auch die Mittel für den Umbau in Höhe von 545.000 Euro.

Gefeiert wird die Erweiterung vor allem in der ersten Etage des Hauses. Das Museum präsentiert dort eine Ausstellung mit bisher noch nie gezeigten Italien-Zeichnungen Goethes. Die Originale sind Leihgaben der Klassik Stiftung Weimar. Sie konnte ihren Gesamtbestand an Goethe-Zeichnungen mit Unterstützung des Kulturstaatsministers restaurieren.

Quelle:
http://www.bundesregierung.de/...