03.09.2014 09:09 redaktionstipp

Genuss und Lust auf Literatur: Rheingau Literatur Festival "WeinLese" vom 18. bis 28.9.2014

weinlese im Rheinau

Seit 1993 wird jedes Jahr in der Weinlesezeit das Rheingau Literatur Festival, die »WeinLese«, in ausgewählten Kelterhallen, Weingütern, Klöstern und Schlössern des Rheingaus veranstaltet. Bild 1,3,5 (c) Ansgar Klostermann

Helmut Krausser

Helmut Krausser liest auf dem Rheingau Musikfestival (c) Hagen Schnauss

Rheingau Musik Festival

Ulrich Wickert

Ulrich Wickert zu Gast zur WeinLese im Rheingau (c) Paul Ripke

Genuss und Wein im Rheinau

Ralph Dutli

Ralph Dutli liest aus seinem neuen Buch „Richard de Fournival, Das Liebesbestiarium“(c) Catherine Dutli-Polveche

Von: GFDK - Sabine Siemon

Jedes Jahr in der Weinlesezeit wird das Rheingau Literatur Festival, die »WeinLese«, in ausgewählten Kelterhallen, Weingütern und Schlössern des Rheingaus veranstaltet und Fans von guten Weinen und guter Literatur finden sich im atmosphärischem Ambiente des Rheingaus zusammen.

Eröffnet wird die Lesereihe in diesem Jahr von dem Rheingau Literatur Preisträger 2013, Ralph Dutli, mit seinem neuen Buch „Richard de Fournival, Das Liebesbestiarium“. Saša Stanišic präsentiert seinen mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2014 ausgezeichneten Roman „Vor dem Fest“. Der Bestsellerautor David Safier hat einen bewegenden Roman über das Warschauer Ghetto geschrieben, „28 Tage lang“. Ulrich Wickert („Das marokkanische Mädchen“), Hanns-Josef Ortheil („Die Berlinreise“) und Helmut Krausser („Deutschlandreisen“) kommen ebenfalls mit ihren neuen Büchern. Robert Seethaler liest aus seinem Publikumserfolg „Der Trafikant“ und stellt seinen neuen Roman „Ein ganzes Leben“ vor. Der langjährige ARD-Korrespondent Jörg Armbruster zeigt, mit welchen Konsequenzen wir zu rechnen haben, wenn die Situation in Nahost endgültig eskaliert: „Brennpunkt Nahost. Die Zerstörung Syriens und das Versagen des Westens“. Walter Renneisen liest aus Werken von Christian Morgenstern unter dem Motto „Es war einmal ein Lattenzaun“.

Lesung und Führung im Museum Wiesbaden

Zwei außergewöhnlichere Veranstaltungen sind im Programm: Cord Riechelmann präsentiert seine Liebeserklärung an die schwarzen Vögel „Krähen“ im Museum Wiesbaden. Im Anschluss an die Lesung gibt es eine Führung durch die Naturhistorischen Sammlungen des Museums zu den Krähen.

Heiner Boehncke und Joachim Seng stellen ihr Buch „Will keiner trinken? Keiner lachen? - Goethe und der Wein“ im Rahmen einer Schlenderweinprobe durch das Herrenhaus von Schloss Vollrads vor.

Literarische Weinwanderungen

Traditionell werden wieder zwei Literarische Weinwanderungen angeboten. Als Abschluss des Rheingau Literatur Festivals wird der 21. Rheingau Literatur Preis verliehen. Der Preisträger / die Preisträgerin wird Anfang September bei einer Jurysitzung ermittelt.

Wein und Literatur

Der Dialog mit den Schriftstellern steht im Mittelpunkt der jeweiligen Veranstaltung, dann folgt die Lesung. Die Verbindung von Wein und Literatur gelingt bei der WeinLese auf einzigartige Weise, denn natürlich kann in den Weingütern vor und nach der Lesung Rheingau Riesling genossen werden. Prof. Dr. Heiner Boehncke, langjähriger Redakteur von hr2-kultur und Germanistik-Professor an der Johann Wolfgang von Goethe-Universität Frankfurt, hat auch in diesem Jahr eine abwechslungsreiche und interessante Mischung zusammengestellt.

Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein unterstützt als Hauptsponsor das Rheingau Literatur Festivals, als weiterer Sponsor ist die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen dabei. Medienpartner des Rheingau Literatur Festivals ist hr2-kultur.

Siemon@rheingau-musik-festival.de