24.02.2013 09:32 gestiftet vom Hauptförderer HeidelbergCement

Für Verdienste von Akteuren des Musiklebens - „Musikpreis des Heidelberger Frühling“

Er wird einer der höchstdotierten Musikpreise in Deutschland

Von: GFDK - Karsten Füllhaase

Der »Heidelberger Frühling« fühlt sich als Musikfestival seit seiner Gründung dem Ziel verpflichtet, seinem mittlerweile internationalen Publikum eine tiefgehende Auseinandersetzung mit musikalischen Inhalten zu ermöglichen.

Der Vermittlung von Musik und künstlerischen Inhalten – vor allem an neue Publikumsschichten - kommt hier eine zentrale Bedeutung zu. Sie prägt das Selbstverständnis des „Heidelberger Frühling“ und hat zur langfristigen Zusammenarbeit zwischen dem Festival und international renommierten Künstlern geführt, die dieses Anliegen teilen und sich dementsprechend in das Festival einbringen.

Um der Bedeutung der Vermittlung von Kunst und Musik national noch mehr Gehör zu verschaffen, ruft das Festival nun eine neue Auszeichnung ins Leben, den „Musikpreis des Heidelberger Frühling“. Er wird einer der höchstdotierten Musikpreise in Deutschland sein, gestiftet vom Gründungs-Hauptförderer HeidelbergCement. Der Preis wird erstmals 2013 vergeben und soll zukünftig jährlich die Verdienste von Akteuren des Musiklebens würdigen, die sich durch einen außergewöhnlichen persönlichen Einsatz substanziell und nachhaltig für die Vermittlung von klassischer Musik verdient machen.

Karsten Füllhaase

karsten.fuellhaase@heidelberg.de

www.heidelberger-fruehling.de