02.02.2013 09:10 in der Kategorie „Fiktion“

Freude bei Heike Makatsch und Mark Waschke - Grimme-Preis - hr-Thriller „Sechzehneichen“ nominiert

Nils (Mark Waschke). Foto: hr

Nils (Mark Waschke). Foto: hr

Von: GFDK - Tobias Häuser

Mit dem TV-Thriller „Sechzehneichen“ ist der Hessische Rundfunk (hr) für den diesjährigen Grimme-Preis nominiert. Der Film mit Heike Makatsch und Mark Waschke in den Hauptrollen geht in der Kategorie „Fiktion“ ins Rennen um den renommierten Preis, der am 12. April in Marl verliehen wird.

Der Thriller erzählt die Geschichte einer Familie, die in die idyllisch gelegene Gated Community „Sechzehneichen“ zieht. Während sich Ehemann Nils bald mit den Männern der Nachbarschaft anfreundet, fremdelt seine Frau Laura – nicht ganz zu Unrecht, wie sich bald herausstellt ...

Neben Heike Makatsch und Mark Waschke sind in weiteren Rollen Marc Hosemann, Sandra Borgmann, Alexander Beyer, Anatole Taubman, Stefanie Stappenbeck, Lavinia Wilson und Jonas Nay zu sehen. Das Drehbuch zum Film stammt von Achim von Borries und Hendrik Handloegten, der auch Regie führte.

„Sechzehneichen“ wurde im November 2012 im Ersten ausgestrahlt und holte mit über fünf Millionen Zuschauern den Tagessieg.

hr-pressestelle@remove-this.hr.de