07.03.2013 09:04 neuer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters Frankfurt

Frankfurt - Andrés Orozco-Estrada will viele bewegende und inspirierende Konzerte geben

Andrés Orozco-Estrada wird neuer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters Foto: hr/Manfred Roth

Andrés Orozco-Estrada wird neuer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters Foto: hr/Manfred Roth

Von: GFDK - Brigitte Schulz

Andrés Orozco-Estrada (35) wird von der Saison 2014/15 an neuer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters in Frankfurt. Der 1977 in Medellín geborene kolumbianische Dirigent ist ein international profilierter und gefragter Dirigent. Orozco-Estrada hat mit dem hr-Sinfonieorchester bereits zweimal zusammengearbeitet: 2009 debütierte er erfolgreich mit einem Rachmaninow-Tschaikowsky-Programm im hr-Sendesaal, und im vergangenen Dezember war er erneut in Frankfurt zu Gast, um das hr-Sinfonieorchester bei einem gefeierten Benefizkonzert für krebskranke Kinder zu leiten.

„Das hr-Sinfonieorchester ist in hervorragender Verfassung“, betonte Orozco-Estrada. „Mit großer Freude sehe ich unserer künftigen Zusammenarbeit ent-gegen und hoffe, dass es uns gemeinsam gelingt, mit der Musik den Menschen nahe zu kommen und viele bewegende und inspirierende Konzerte zu geben.“

„Es ist ein Glücksfall, dass es uns gelungen ist, Andrés Orozco-Estrada zu ver-pflichten. Derzeit nimmt das hr-Sinfonieorchester in Deutschland, aber auch international eine Spitzenstellung ein. Die Wahl dieses ausgezeichneten Diri-genten wird dafür sorgen, dass die äußerst positive Entwicklung unseres Sinfonieorchesters weitere Impulse erhält und sich fortsetzt“, erklärte der Intendant des Hessischen Rundfunks, Dr. Helmut Reitze.

Der hr engagiert mit Orozco-Estrada einen Dirigenten, der über eine exzellente musikalische Ausbildung und reiche Erfahrung im internationalen Musikleben verfügt. Andrés Orozco-Estrada begann seine musikalische Ausbildung als Geiger. Im Alter von 15 Jahren stand er erstmals am Pult eines Orchesters und erhielt seinen ersten Dirigierunterricht. 1997, mit nur 19 Jahren, ging er dann zum Dirigierstudium nach Wien. International aufmerksam wurde die Musikwelt auf ihn 2004, als er im Wiener Musikverein beim Tonkünstler-Orchester Niederösterreich einsprang und von der Wiener Presse als „Wunder von Wien“ gefeiert wurde.

Inzwischen hat Andrés Orozco-Estrada bereits mit vielen renommierten Orchestern zusammengearbeitet, darunter die Wiener Philharmoniker, das City of Birmingham Symphony Orchestra, das Orchestre National de France und das Gewandhausorchester Leipzig. Jüngst wurde er zum Chefdirigenten des Houston Symphony Orchestra ernannt. Orozco-Estrada ist derzeit Chefdirigent des Tonkünstler-Orchesters in Wien.

Orozco-Estrada ist ein intensiv musizierender, technisch hochversierter Diri-gent und ein hervorragender Kommunikator auf dem Podium mit Orchester und Publikum. Mit seinem südamerikanischen Hintergrund und seiner Wiener Ausbildung ist er insbesondere für seine Interpretationen im klassischen und romantischen Repertoire bekannt geworden. Er ist aber ebenso an zeitgenössischer Musik und Projekten der Musikvermittlung interessiert.

Im August 2014 wird Andrés Orozco-Estrada seine ersten Konzerte als Chefdi-rigent des hr-Sinfonieorchesters dirigieren. Sein Chefdirigentenvertrag wurde zunächst für vier Jahre bis zur Spielzeit 2017/18 geschlossen.

Vor seinen Antrittskonzerten als Chefdirigent wird der in Wien lebende Fami-lienvater bereits in der Saison 2013/14 als Gast nach Frankfurt kommen.

Andrés Orozco-Estrada folgt als Chefdirigent auf den Esten Paavo Järvi, der das Orchester sieben Jahre erfolgreich als Chefdirigent geleitet und auch international hervorragend positioniert hat.

Weitere Informationen:
Andrés Orozco-Estrada im Gespräch mit hr-Hörfunkdirektor Dr. Heinz Sommer
www.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrSinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester
www.presse.hr-online.de/Orchester
www.orozcoestrada.com

Andrés Orozco-Estrada named next Music Director of the Frankfurt Radio Symphony Orchestra

Andrés Orozco-Estrada (35) will be the new Music Director of the Frankfurt Radio Symphony Orchestra (hr-Sinfonieorchester) from the 2014/15 season onwards. Born in Medellín in 1977, the internationally recognised Colombian conductor is in great demand. Orozco-Estrada has already collaborated twice with the Frankfurt Radio Symphony Orchestra: in 2009, he made a successful début with a programme of Rachmaninov and Tchaikovsky in the concert hall of Hessischer Rundfunk. and last December he made a further guest appearance in Frankfurt, conducting the Frankfurt Radio Symphony Orchestra in an acclaimed benefit concert in aid of children suffering from cancer.

Orozco-Estrada stressed that “the Frankfurt Radio Symphony Orchestra is in excellent shape. I am extremely excited about our future collaboration and hope that together we will succeed in touching our audiences with our music and giving many moving and inspirational concerts.”

“It has been a wonderful stroke of luck that we have managed to engage Andrés Orozco-Estrada,” explained Dr. Helmut Reitze, the General Director of Hessischer Rundfunk. The Frankfurt Radio Symphony Orchestra is currently taking a leading position among orchestras not only in Germany, but also internationally. Choosing this excellent conductor will ensure that our symphony orchestra will go from strength to strength, maintaining and enhancing its already extremely positive development.”

In joining forces with Orozco-Estrada, Hessischer Rundfunk has secured a con-ductor with an excellent musical education and a wealth of experience in the international music world. Andrés Orozco-Estrada began his musical education as a violinist. At the age of 15 he stood at the podium for the first time and received his first instruction in conducting. At just 19 he moved to Vienna to begin his conducting studies. He attracted international attention from the music world in 2004 when he stepped in to conduct a concert with the Tonkünstler Orchestra Niederösterreich in the Vienna Musikverein and was lauded by the Viennese press as the “Wonder of Vienna”.

Since then Andrés Orozco-Estrada has worked with a wide range of renowned orchestras, including the Vienna Philharmonic, the City of Birmingham Sym-phony Orchestra, the Orchestre National de France and the Leipzig Gewand-haus Orchestra. Most recently he was appointed Music Director of the Houston Symphony Orchestra. Orozco-Estrada is currently Principal Conductor of the Tonkünstler Orchestra in Vienna.

Orozco-Estrada is an intensely musical conductor with highly accomplished technique. On the podium he is an awe-inspiring communicator with orchestra and audience alike. With his South American background and his Viennese training, he has become particularly well known for his interpretations of the Classical and Romantic repertoire. He is just as interested in contemporary music and in musical education projects.

Andrés Orozco-Estrada will be giving his first concerts Music Director of the Frankfurt Radio Symphony Orchestra in August 2014. His contract is for an initial period of four years up to the 2017/18 season.

Orozco-Estrada, who lives with his family in Vienna, will give guest perform-ances in Frankfurt in the 2013/14 season in advance of his inaugural concerts as Music Director. Andrés Orozco-Estrada is following in the footsteps of the Estonian Paavo Järvi, who led the orchestra successfully for seven years as Music Director, raising its international standing magnificently.

More information:
www.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrSinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester
www.presse.hr-online.de/Orchester
www.orozcoestrada.com

brigitte.schulz@remove-this.hr.de