01.06.2015 09:14 kreatives konzept

Fensterlesungen in der Wiener Josefstadt - ein literarischer Parcours mit Weltliteratur

Illustration Fensterlesung Ghislaine Nostitz

Lesungen in der Wiener Josefstadt mit Texten von Franz Werfel, Gottfried Keller, Hugo Bettauer und Arthur Schnitzler. Illustration "Fensterlesung", © Ghislaine Nostitz

Von: GFDK - Mag. Vanessa Salzer

Wien – Im Rahmen eines literarischen Parcours lesen am Montag, den 8. Juni ab 14:30 Uhr zahlreiche Autoren – unter anderem Alma Hasoun, Miguel Herz-Kastranek und Paul Matic – in der Wiener Josefstadt Texte von Franz Werfel, Gottfried Keller, Hugo Bettauer und Arthur Schnitzler.

Leseparcours in Wien

An vier verschiedenen Orten werden über Fenster und Spiegel, die symbolisch für den gedanklichen Blick in die Vergangenheit stehen, diverse Werke der Weltliteratur vorgestellt. „Mit diesem neuen Konzept versuchen wir aus der Unmittelbarkeit und Nähe literarischer Wirkungsstätten einen spannenden Parcours zu schaffen“, so Dominik Nostitz, für Konzept & Produktion der Fensterlesungen zuständig. Der Parcours finden anlässlich des Wir sind Wien Festivals und in Kooperation mit dem Theater in der Josefstadt statt. Musikalisch werden die Lesungen von Hans Tschiritsch begleitet.

Treffpunkt / Lesungen (alle 1080 Wien):

  •  14:30 Uhr: Jodok Fink Platz (Piaristenplatz) – Franz Werfel Lesung
  •  15:30 Uhr: Vom Piaristenplatz geht es gemeinsam weiter zu einer Privatwohnung, in der Gottfried Keller wohnte und schrieb (Adresse wird vor Ort bekannt gegeben) – Miguel Herz-Kastranek liest Gottfried Keller und Herz-Kastranek
  •  16.30 Uhr: Theater der Josefstadt, Sträußelsaal – Alma Hasoun liest Arthur Schnitzler
  •  17.30 Uhr: Hugo Bettauer Platz (Ecke Langegasse) – Paul Matic liest Hugo Bettauer


 v.salzer@eup.at