25.04.2012 07:31 Termin: Donnerstag, 26. April, 13:00 Uhr

FAG-Mauer symbolisch einreißen! - Protestaktion der Mitarbeiter des Volkstheaters Rostock

Von: Bärbel Schlapmann

Viele Theater und Orchester in Mecklenburg-Vorpommern sind in ihrer Existenz bedroht. Seit 15 Jahren wurden die Zuweisungen des Landes nicht erhöht. Es erfolgte keine Anpassung an Tarif- und andere Kostensteigerungen.

Die Theater und Orchester mussten in der Folge massiv Personal abgebauen und unter größten Anstrengungen ihre Einnahmen erhöhen.

Die Schmerzgrenze nun ist erreicht, zum Teil sogar schon überschritten. Das sogenannte "Diskussions- und Eckpunktepapier der Landesregierung zur Weiterentwicklung der Theater- und Orchesterstrukturen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 - 2020" der Landesregierung ist gescheitert.

In Mecklenburg-Vorpommern finden in diesen Tagen landesweite Protestaktionen der Theater gegen die Deckelung der FAG-Mittel durch die Landesregierung statt.

Infolge der Unterschriftenaktion "Für den Erhalt der Theater- und Orchesterstrukturen in Mecklenburg-Vorpommern" im letzten Herbst/Winter (fast 50 000 Unterschriften wurden gesammelt) ist der Landtag gezwungen, sich am 26. April 2012 nochmals mit der Theaterfinanzierung  in M/V zu beschäftigen.

Aus diesem Anlass wird von den Mitarbeitern des Volkstheaters auf dem Theatervorplatz in der Doberaner Straße aus Deko-Teilen und Requisiten eine symbolische FAG-Mauer errichtet, die dann am 26. April von der Belegschaft eingerissen wird.

Termin: Donnerstag, 26. April, 13:00 Uhr, Theatervorplatz, Doberaner Str. 134/ 135 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: (0381) 381 4720/ 22

Bärbel Schlapmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkstheater Rostock GmbH
Patriotischer Weg 33
18057 Rostock
Tel. 0381 381 4720.
Fax 0381 381 4723.
E-Mail: baerbel.schlapmann@rostock.de.
www.volkstheater-rostock.de