04.06.2013 08:00 Bewerbungsfrist: 7. Juni

EMSCHERKUNST 2013 Veranstalter suchen helfende Hand für Drachen-Skulptur

Urbane Künste Ruhr

Urbane Künste Ruhr sucht technisch versierte und kräftige HelferInnen für Kunstwerk „Graham Bell’s Ring Kite“ (Drache) von Tomás Saraceno

Von: GFDK - Clemens Baier

Für die EMSCHERKUNST.2013 entwickelt der argentinische Künstler Tomás Saraceno einen überdimensionalen Drachen. Die Skulptur „Graham Bell’s Ring Kite“ wird auf der Spitze des ehemaligen Kohlebunkers im Gelsenkirchener Nordsternpark zu sehen sein.

Der rund 13 Meter breite Drache besteht aus einer hochmodernen Konstruktion: Laminierte Solarfolie umspannt einen Ring aus Kohlefaserröhren. Das Kunstwerk mit seiner ringförmigen Grundform erinnert an einen monumentalisierten Flugdrachen und ist zugleich charakteristisch für die konzeptuelle Strategie des Künstlers Tomás Saraceno: Wie ein moderner Jules Verne untersucht Saraceno neue Möglichkeiten und neue Formen menschlichen Lebens und menschlicher Tätigkeiten – jenseits des herkömmlichen Aktionsraumes auf der Erde. Der Drachen als Sinnbild für die Eroberung des Weltraumes soll darüber hinaus dem Betrachter neue Räume eröffnen und Visionen und Utopien von der Zukunft anregen.

 

Freunde der Künste

Der Drache wird jeden Morgen vom 22. Juni bis 6. Oktober in eine Stand- und abends in eine Liegeposition gebracht. Hierzu sucht Urbane Künste Ruhr technisch versierte und kräftige HelferInnen. Einsatzort ist die Besucherterrasse des ehemaligen Kohlebunkers im Nordsternpark in Gelsenkirchen – in einer Höhe von 30 Metern. Die Einsatzzeiten im Detail: morgens ab 8.30 Uhr/9.00 Uhr und abends ab 18.00 Uhr, jeweils für ca. 1 bis 1,5 Stunden. Als Aufwandsentschädigung können 8 Euro brutto pro Stunde bezahlt werden. Mit ihrer Unterstützung werden die HelferInnen Teil der EMSCHERKUNST.2013 und ermöglichen ein besonderes Kunstwerk im Nordsternpark.

Interessierte schicken bitte ihre Kurzbewerbung bis Freitag, 7. Juni per E-Mail an Christiane Dörken (Projektmanagerin Urbane Künste Ruhr) unter cd@urbanekuensteruhr.de. Telefonische Rückfragen sind unter 0209-60507-304 möglich.


EMSCHERKUNST.2013 ist eine Kooperation von Urbane Künste Ruhr, EMSCHERGENOSSENSCHAFT und Regionalverband Ruhr. Gefördert wird das Projekt vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport (MFKJKS) des Landes Nordrhein-Westfalen.


Pressekontakt:
Clemens Baier
Projektleiter Netzwerk- & Medientreff

       cb@urbanekuensteruhr.de
       www.urbanekuensteruhr.de