05.05.2013 09:21 Bildende Kunst: Malerei, Bildhauerei und Fotografie

Düsseldorf - Ausschreibung Internationales Förderprogramm Emerging Talents 2013/14"

Christian Lepsien, Gründer von Lepsien Art Foundation

Die Lepsien Art Foundation ist eine auf Privatinitiative zurückgehende Non-Profit-Organisation die sich der Förderung von Kunst & Kultur verschrieben hat. Foto: Christian Lepsien

Logo - Lepsien Art Foundation
Von: GFDK - Boll

Wie jedes Jahr schreibt die Lepsien Art Foundation auch dieses Jahr wieder Stipendienplätze in Düsseldorf für das Förderprogramm junger Kunst „Emerging Talents“ aus. Es werden wieder insgesamt 5 Arbeits-Stipendien an internationale Künstler/-innen der Disziplinen Malerei, Bildhauerei und Fotografie vergeben.

Die offizielle Bewerbungsfrist ist am 01.04. gestartet und läuft bis zum 15.06.2013.

Der Bewerbungsschluss wurde auf Grund der sehr hohen Bewerbungszahlen der Vorjahre vorgezogen! Das Förderprogramm für das Jahr 2013/14 startet am 01.09.2013 und läuft bis zum 31.08.2014. Vorher oder später eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Erstmalig steht den Bewerbern ein digitales Bewerbungstool auf der Webseite der Lepsien Art Foundation zur Bewerbung zur Verfügung: www.lepsien-art-foundation.com

Aktuelle Nachrichten aus Düsseldorf

Basiskriterien der Bewerbung:

Die Bewerber/-innen müssen ein abgeschlossenes Studium an einer anerkannten deutschen oder internationalen Kunst-Hochschule vorweisen und in ihrer Disziplin bereits erste öffentliche Anerkennung gefunden haben (z.B. Ausstellungen, Publikationen o. ä.). Studierende zum Zeitpunkt des Förderprogramms sind von einer Teilnahme am Förderprogramm ausgeschlossen. Bewerber/-innen sollten zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 39 Jahre alt sein.

Die Förderung umfasst neben geförderten Atelierräumen im Art House Düsseldorf (www.the-art-house.eu) auch die Herausgabe von limitierten Künstler-Editionen (Edition Lepsien Art Foundation). Des Weiteren wird ein umfangreicher, vierfarbiger Jahreskatalog im Kerber Verlag zweisprachig verlegt, der jeweils zur gemeinsamen Abschlussausstellung der Stipendiaten/-innen erscheint.

Darüber hinaus werden die Stipendiaten/-innen aktive Teilnehmer des internationalen Netzwerkes der Lepsien Art Foundation und können so potentielle Kontakte zu anderen Künstlern/-innen, Sammlern, Kunstinteressierten, Galerien usw. knüpfen.

Durch die Lage der Ateliers im Art House treten die Stipendiaten/-innen in Kontakt zu anderen dort arbeitenden Künstlern sowie Kunstinteressierten. Von jedem Stipendiaten nimmt die Lepsien Art Foundation ausgewählte Werke per Gremiumbeschluss in die permanente Sammlung auf, die einen lebendigen Bestandteil der Förderaktivitäten der Lepsien Art Foundation darstellt und in Form von Ausstellungen und Publikationen einem interessierten Publikum zugänglich gemacht werden soll.

Pro Förderjahr hat jeweils ein Stipendiat/-in die Möglichkeit die Patenschaft der Lepsien Art Foundation als Anschlussförderung zu erhalten. Diese hat sich zum Ziel gesetzt individuell an den Bedürfnissen des jeweiligen Künstlers ausgerichtete eine nachhaltige Förderung über das Förderprogramm hinaus zu leisten. Im Jahr 2012 erhielt der Künstler und Stipendiat des Förderprogramms 2011/12 Max Frintrop die Patenschaft der Lepsien Art Foundation als Anschlussförderung und arbeitet gegenwärtig im Art House. 

Das Förderprogramm der Lepsien Art Foundation zeichnet sich durch die gezielte Schwerpunktsetzung Austausch zwischen internationalen  Künstlern, Brückenbildung zwischen verschiedenen Kulturen und einer sehr künstlernahen Förderung aus. Die gegenwärtigen Programminhalte des Förderprogramms haben Ihren Ursprung in der Künstlerszene von Düsseldorf und wurden durch diese in der Weiterentwicklung  immer wieder beeinflusst.

Alle eingehenden Bewerbungen werden nach klaren Kriterien (wie z. B. Studienabschluss, Entwicklung und Qualität des künstlerischen Werks, Erfahrungen mit Ausstellungen, Publikationen und Projekten, Alter etc.)  von einem mehrköpfigen Gremium begutachtet und ausgewertet. Die Shortlist Kandidaten/-innen werden anschließend zu einem Telefoninterview eingeladen.

Das Bewerber-Gremium besteht neben Vertretern der Lepsien Art Foundation auch aus externen Kuratoren. Im vergangenen Ausschreibungsprozess für das Förderjahr 2012/13 erreichten die Lepsien Art Foundation insgesamt über 320 hochinteressante konkrete Bewerbungen von professionellen Künstlern/-innen aus aller Welt.

Die 5 ausgewählten Stipendienträger des Förderprogramms werden schriftlich bis spätestens 01. August 2013 informiert.

Bewerbung sowie alle weiteren Informationen unter: 
www.lepsien-art-foundation.com
info@remove-this.lepsienartfoundation.com

info@lepsienartfoundation.co