02.04.2012 07:24 Etat bewegt zwischen 15 000 und 20 000 Euro

Dresdner Talentschmiede e. V. unterstützt Deutschlandstipendium - Der Verein freut sich über Spenden und neue Mitglieder

Von:

Der Dresdner Talentschmiede e. V. fördert für ein Jahr fünf Studentinnen und Studenten von drei Dresdner Hochschulen mit jeweils 1800 Euro und ermöglicht jungen Talenten so die Unterstützung durch das Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung.

Die Rektoren der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber, der Hochschule für Bildende Künste und der Palucca Schule Hochschule für Tanz unterzeichnen heute (27. März) die Verträge mit dem Verein.

Die Mittel der öffentlichen Hand für das Deutschlandstipendium fließen nur, wenn ein privater Förderer, wie der Talentschmiede e. V., Vertragspartner der jeweiligen Hochschule ist. Die Hochschulen wiederum organisieren die Auswahl der Stipendiaten.

Zu den 1800 Euro mit denen der Verein jedes Stipendium unterstützt, kommt aus dem Bundesministerium noch einmal dieselbe Summe pro Stipendiat hinzu. Der Förderzeitraum gilt für ein Jahr und begann am 1. März. Monatlich bekommen die Studenten 300 Euro ausgezahlt.

 „Die Ko-Finanzierung der fünf Deutschlandstipendien durch den Talentschmiede e. V. ist eine wunderbare und beispielhafte Möglichkeit, jungen Künstlerinnen und Künstlern die materielle Grundlage für eine kreative Arbeit zu ermöglichen.

Ich kann nur hoffen, dass sich dafür sehr viele Nachahmer finden“, sagt Kulturbürgermeister Dr. Ralf Lunau, der heute auf der Mitgliederversammlung des Vereins Talentschmiede e. V. zum bürgerschaftlichen Engagement für Kunst und Kultur in Dresden spricht.

„Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger im Bereich der Kultur wird nicht nur in Dresden künftig deutlich an Bedeutung gewinnen. Glücklicherweise erleben wir diese Entwicklung vor allem deshalb, weil Menschen in einer lebendigen Zivilgesellschaft selbst gern Verantwortung für ihr kulturelles Leben vor Ort übernehmen wollen.“

Der Talentschmiede e.V. wurde im Jahr 2009 gegründet. Dem Verein gehören neun natürliche Personen an sowie als Mitglieder die Dresdner Unternehmen SBS Bühnentechnik GmbH, C.E.P. Anlagenautomatisierung GmbH und dresden elektronik ingenieurtechnik gmbh.

Der Verein verfolgt das Ziel, durch bürgerschaftliches Engagement den Ruf Dresdens als Stadt der Kunst und Kultur zu fördern. Auf Grund seiner Satzung unterstützt er junge und sehr begabte Menschen, die im Sinn der Abgabenordnung bedürftig sind, um ihnen bei der Weiterführung ihrer künstlerischen Laufbahn zu helfen. Die vereinsinterne Vergabeordnung regelt, dass natürliche Personen in allen künstlerischen Sparten gefördert werden können. Im Mittelpunkt der Förderung stehen Talente, die Spitzenleistungen erzielen und aus der Region stammen. Die Bewerbung bedarf der Unterstützung durch eine fachkompetente Persönlichkeit, einer Einrichtung oder Institution. Eine durch den Verein berufene Jury entscheidet abschließend über die Bewerber.

Eine Förderung durch den Talentschmiede e.V. erfolgt ausschließlich mit Mitteln des Vereins, die durch Spenden und Mitgliedsbeiträge gebildet werden. Der jährliche Etat zur Förderung bewegt sich zwischen 15 000 und 20 000 Euro.

Die Höhe des Budgets ist neben den finanziellen Möglichkeiten insbesondere von der Qualität der Bewerbungen abhängig. Der Verein freut sich über Spenden und neue Mitglieder.

 

Weitere Informationen: