02.04.2013 08:18 Einreichfrist endet am 15. August 2013

Die VolkswagenStiftung schreibt den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation aus

Die VolkswagenStiftung schreibt den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation aus

Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird zusammen mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis verliehen.

Von: GFDK - Jens Rehländer

Bereits zum dritten Mal schreibt die VolkswagenStiftung den Förderpreis für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation des Jahres aus. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird zusammen mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis verliehen. Die Einreichfrist endet am 15. August 2013.

Opus Primum richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in der Regel nicht älter als 35 Jahre sein sollten. Ausgezeichnet wird eine deutschsprachige Publikation von hoher wissenschaftlicher Qualität, die auch einem breiten Publikum verständlich sein muss. Der Förderpreis der VolkswagenStiftung wird am 7. November 2013 zusammen mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis im Schloss Herrenhausen in Hannover verliehen.
 
Für beide Buchpreise dürfen Bücher mit einem Erscheinungsdatum zwischen dem 1. Oktober 2012 und dem 30. September 2013 eingereicht werden. Beteiligen können sich Verlage mit jeweils bis zu drei Titeln. Selbstbewerbungen sind nicht möglich. Die Einreichfrist läuft ab dem 1. April 2013 und endet am 15. August 2013.
 
Den Beirat von Opus Primum bilden Günter Haaf, Redaktionsdirektor des Wort & Bild Verlags, München, Prof. Dr. Martina Kessel, Professorin für Neuere Geschichte, Universität Bielefeld, Prof. Dr. Markus Krajewski, Juniorprofessor für die Mediengeschichte der Wissenschaften, Bauhaus-Universität Weimar, Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung, Hannover, Prof. Dr. Jürgen Renn, Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, Christian Schwägerl, freier Autor und Wissenschaftspublizist, Berlin, und Dr. Andreas Wang, Redakteur beim Nord-deutschen Rundfunk, Hamburg.
 
Preisträger der beiden letzten Jahre waren der Göttinger Politikwissenschaftler Robert Lorenz mit seinem Buch "Protest der Physiker" (2011) und der Hamburger Autor und Filmemacher Dirk Laabs mit seinem Werk "Der deutsche Goldrausch: Die wahre Geschichte der Treuhand" (2012).
 
Der NDR Kultur Sachbuchpreis ist für das beste in deutscher Sprache erschienene Sachbuch ausgeschrieben und mit 15.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet wird eine herausragende Autorenleistung, die gesellschaftlich, kulturell und wissenschaftlich relevante Themen für ein großes Publikum öffnet und zum Diskurs anregt.
 
Mehr Informationen zu Opus Primum, dem Förderpreis der VolkswagenStiftung für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation des Jahres, unter: http://www.volkswagenstiftung.de/opus-primum
Kontakt: opus-primum@volkswagenstiftung.de
 
Alle aktuellen Informationen rund um den NDR Kultur Sachbuchpreis unter: www.ndr.de/sachbuchpreis
Kontakt: sachbuchpreis@ndrkultur.de


Kontakt:
Jens Rehländer
Leiter Kommunikation
VolkswagenStiftung
Tel: 0511 8381 380
E-Mail: rehlaender@volkswagenstiftung.de