31.10.2013 09:02 Magdeburger mit neuer Dachmarkenkampagne

Die Ottostadt Magdeburg ist Stadtmarke des Jahres 2013 - Dachmarkenstrategie ausgezeichnet

Die Ottostadt Magdeburg beruft sich auf die Namenspaten Kaiser Otto den Großen und Otto von Guericke.

Die Ottostadt Magdeburg beruft sich auf die Namenspaten Kaiser Otto den Großen und Otto von Guericke. Foto: (c)Kulturmaken.de

Von: GFDK

Es war nur ein kleines Transparent an einer Brücke: „Otto dankt den Helfern“ stand dort und richtete sich an Fluthelfer, die nach Magdeburg kamen. Die kleine Geste bestätigte die Identifikation der Magdeburger mit der neuen Dachmarkenkampagne. Die Ottostadt Magdeburg beruft sich auf die Namenspaten Kaiser Otto den Großen und Otto von Guericke.

Die diesjährige Stadtmarke des Jahres 2013 erhält von der Fachjury den Preis für ihre klar strukturierte und beliebte Dachmarkenstrategie. Seit 2010 integriert das Stadtmarketing folgerichtig die starken historischen Bezüge und positioniert Magdeburg als modernen Wissenschaftsstandort.

Preisstifter: Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing e.V.

Anmerkung der Redaktion

Am 24. Oktober 2013 kamen die führenden Kulturmarketingstrategen, Kommunalpolitiker, Wirtschaftskapitäne und Stadtmarketingvertreter aus dem deutschsprachigen Raum nach Berlin, um die Preisträger der Kulturmarken-Awards zu ehren. Die Kulturmarken-Gala ist der größte Branchentreff für Kulturmanagement, -marketing und -investment. 2012 nutzten 570 Entscheidungsträger aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Medien die Möglichkeit, im ausverkauften TIPI am Kanzleramt in exklusiver Atmosphäre entspannt Kontakte zu knüpfen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft