15.06.2012 07:40 einer der wichtigsten Kunststandorte Deutschlands

Die Eckpunkte der Quadriennale in Düsseldorf - 3. Quadriennale Düsseldorf 2014 - Erstmals mit einem Programmleiter

Bild 1 Quadriennale 2014, Gruppenbild mit den Institutsleitungen

Bild 2 Quadriennale-Geschäftsführerin Angela Eckert-Schweizer, Kulturdezernent Hans-Georg Lohe, Oberbürgermeister Dirk Elbers und Programmdirektor Prof. Dr. Wolfgang Ullrich (von links).

Von: Düsseldorf.de

Oberbürgermeister Dirk Elbers und Kulturdezernent Hans-Georg Lohe stellen die Eckpunkte der Quadriennale 2014 vor/Das vom Karlsruher Professor Wolfgang Ullrich präsentierte Leitthema des kommenden Kunstfestivals Über das Morgen hinaus" widmet sich Vorstellungen von Zukunft Im Jahr 2014 findet zum 3. Mal die Quadriennale Düsseldorf statt - das Festival der Bildenden Kunst in der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Oberbürgermeister Dirk Elbers sagte bei der Vorstellung im Rathaus: "Mit der dritten Quadriennale Düsseldorf präsentiert sich die Landeshauptstadt stärker denn je als einen der wichtigsten Kunststandorte Deutschlands. Damit setzen wir auch ein klares Zeichen, wie wichtig Kunst und Kultur für das Selbstverständnis unserer Stadt sind."

Wie bereits 2006 und 2010 werden unter dem Dach der Quadriennale Düsseldorf die Potenziale der bedeutenden Kunstmuseen und Ausstellungshäuser der Stadt zusammen geführt.

Das Novum der 3. Quadriennale: Dr. Wolfgang Ullrich, Professor für Kunstwissenschaft und Medientheorie an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, übernimmt die Programmleitung des Festivals.

In seiner Funktion entwickelte Wolfgang Ullrich im Austausch mit den Leiterinnen und Leitern der teilnehmenden Museen und Ausstellungshäuser das Leitthema der Quadriennale Düsseldorf 2014 und verantwortet die Gesamtkonzeption des Festivals.

"Wir freuen uns, mit Wolfgang Ullrich einen ausgewiesenen Kunstexperten engagiert zu haben, der sich schon bei der Quadriennale Düsseldorf 2010 eingebracht hatte", sagt Hans-Georg Lohe, Kulturdezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf und Geschäftsführer der Quadriennale GmbH.

Unter dem Motto "Über das Morgen hinaus" stellt die Quadriennale Düsseldorf 2014 Vorstellungen von Zukunft in Kunst und Wissenschaft aus verschiedenen Epochen in den Mittelpunkt. "Die Ausstellungen sowie das Vor- und Begleitprogramm werden aufzeigen, dass Kunst, Wissenschaft und Technik bei der Entwicklung von Zukunftsphantasien lange Zeit in enger Verbindung miteinander standen", sagt Wolfgang Ullrich.

"Darüber hinaus wird die Quadriennale Düsseldorf noch stärker als in den vergangenen Jahren im urbanen Umfeld sichtbar sein. Wir wünschen uns, dass sich die Geschichten der Zukunft in der Stadt spiegeln, die Besucher begeistern und inspirieren."

Die Quadriennale Düsseldorf 2014 startet am 4. April 2014 und läuft bis August 2014. Finanziert wird sie von der Landeshauptstadt Düsseldorf mit einem Gesamtbudget von bis zu fünf Millionen Euro. "Kunst und Kultur haben in Düsseldorf eine reiche Tradition und genießen einen hohen Stellenwert.

Auch in Zeiten, in denen wir finanziell klare Prioritäten setzen müssen, positionieren wir mit der Quadriennale 2014 Düsseldorf national und international als einen wichtigen Kunststandort und bauen unsere Reputation im Bereich des zeitgenössischen Kunstgeschehens weiter aus ", so Oberbürgermeister Dirk Elbers.

Anders als bei den vorausgegangenen Kunstfestivals werden diesmal mehrere Veranstaltungen auf den offiziellen Start der Quadriennale Düsseldorf 2014 vorbereiten. So findet bereits Anfang 2013 ein Symposion statt. Darüber hinaus soll im Laufe des kommenden Jahres unter anderem eine hochkarätige Vortragsreihe auf die Quadriennale Düsseldorf 2014 einstimmen.

"Wir möchten früher als bisher die Menschen mit den Inhalten der Quadriennale erreichen und Neugier für die spannenden Themen wecken", so Hans-Georg Lohe.

Die Quadriennale Düsseldorf ist ein Festival der Bildenden Kunst der Landeshauptstadt Düsseldorf, das seit 2006 alle vier Jahre über mehrere Monate in Düsseldorf stattfindet. Unter einem gemeinsam entwickelten Leitthema konzipieren die renommierten Kunstmuseen, Ausstellungshäuser und Galerien der Stadt einzigartige Werkschauen, Präsentationen und ein umfangreiches Begleitprogramm.

Zu dem jeweiligen Leitthema passende Institutionen werden als Partner der Quadriennale Düsseldorf eingeladen, sich ebenfalls an dem Festival zu beteiligen. Die erste Quadriennale Düsseldorf fand 2006 unter dem Thema "Der Körper in der Kunst" statt (Besucherzahlen: 380.000); 2010 folgte "Kunstgegenwärtig" (Besucherzahlen: 250.000).

Das Leitthema der Quadriennale Düsseldorf 2014 lautet "Über das Morgen hinaus", für dessen Umsetzung ein Budget von fünf Millionen Euro von der Landeshauptstadt Düsseldorf zur Verfügung gestellt wird.

www.duesseldorf.de