05.06.2014 08:56 Spaß und gute Unterhaltung in Berlin

Die Deutsch - Russischen Festtage in Berlin sollten alle friedliebende Deutsche besuchen

Die Freunde der Kuenste wuenschen allen Russland Freunden viel Spaß und gute Unterhaltung in Berlin.

Die Freunde der Künste wünschen allen Russland Freunden viel Spaß und gute Unterhaltung in Berlin.

Von: GFDK - Redaktion

Das deutsch - russische Fest bietet eine gute Gelegenheit Solitarität mit Russland zu zeigen. Angesichts der Bedrohungen, denen wir alle ausgesetzt sind, könnt ihr gemeinsam mit den russischen Freunden in Berlin feiern.

An drei Tagen vom 6. bis zum 8. Juni 2014 finden zum achten Mal die Russischen-Festtage statt. Das Kulturfest in Berlin (Karlshorst) könnt ihr bei freiem Eintritt unter freiem Himmel feiern und neue Freundschaften schließen.

Die Freunde der Künste wünschen allen Russland Freunden viel Spaß und gute Unterhaltung in Berlin.


2014 - 2015 sind die Deutsch-Russischen Festtage Teil des Jahres der russischen Sprache und Literatur in Deutschland und des Jahres der deutschen Sprache und Literatur in Russland. Das Team hat sich viel vorgenommen: Besuchen Sie den zentral gelegenen Bildungsbereich, es lohnt sich. Tauchen Sie ein in die klassische und moderne Literatur Russlands, lauschen Sie deutschen und russischen Autoren, erleben Sie Theaterstücke auf deutsch und auf russisch!

Die Organisatoren versprechen für die drei Tage ist eine Riesenstimmung und eine garantiert tolle Atmosphäre garantiert. Die Besucher werden wieder viel Freude mit der beliebten Mischung aus Information, Unterhaltung, Literatur, Sport, Attraktionen und Spezialitäten der russischen Küche haben.

Der Vorsitzender der Deutsch-Russische Festtage e.v. Steffen Schwarz sagt:

„Was uns besonders freut, es sind auch russische Autoren aus Moskau angereist: Juri Poljakow wird aus seinem Buch „Lesginka auf dem Richtplatz“ vorlesen, Galina Kulikowa, die meistgelesene Schriftstellerin in Russland mit Millionenauflagen ist mit dabei sowie Sergei Lukjanenko, der durch seine zeitkritischen Werke bekannt geworden ist.

Am kommenden Freitag stehen deutsche Bands auf der Hauptbühne. Dieses Jahr wird Peter Schilling, der seinerzeit hier in Deutschland mit dem "Ohrwurm" Major Tom bekannt wurde, uns in seiner neuen Rolle als Schriftsteller beehren und aus seinem neuesten Werk im „Literaturzelt“ vorlesen.

„Dann wird es ein kleines Podium geben, wo kleinere Theaterstücke auf deutsch und russisch vorgetragen werden. Schwerpunkt wird Puschkin sein, weil wir den 215 jährigen Puschkin-Geburtstag dieses Jahr feiern. Es freut uns besonders, dass die Theaterschaffenden sowohl auf deutsch als auch auf russisch vortragen werden.

Vormittags ist auch ein Programm für die jungen Gäste geplant, während abends die Erwachsenen auf ihre Kosten kommen.

Wirtschaftstreffen

„Das Wirtschaftstreffen dient als eine Art Kontaktbörse für Unternehmen und Unternehmer. Mit dabei sind von kleinen bis mittelständischen Unternehmen auch High-tec Firmen. Das Wirtschaftstreffen wird im größten Technologiepark von Berlin stattfinden, der auch gute Beziehung zum Moskau-Technologiepark unterhält. Was uns sehr freut. Die Veranstaltung verspricht wieder sehr schön zu werden. Das Treffen unter Geschäftsleuten schlägt dann den Bogen zu der anschließenden Eröffnungsveranstaltung der Deutsch-Russischen Tage…“

Deutsch-Russische Festtage e.V.
Vorsitzender: Steffen Schwarz
Friedrichstraße 176-179
D - 10117 Berlin
T: +49-(0)30-20605533
F: +49-(0)30-20605534
Mail: info@remove-this.drf-berlin.de