26.04.2012 07:51 das dritte Gastspiel der Bayerischen Staatsoper

Die Bayerische Staatsoper gab ein umjubeltes Gastspiel in Paris - "Die Walküre" im Théâtre des Champs-Elysées

Foto 1 Anja Kampe und Lance Ryan

Foto 2 Nina Stemme, Thomas J. Mayer, Kent Nagano

Foto 3 Théâtre des Champs-Elysées(Bilder © Wilfried Hösl)

Von: Bayerische Staatsoper - 3 Bilder

Gestern Abend gab die Bayerische Staatsoper ein umjubeltes Gastspiel im ausverkauften Théâtre des Champs-Elysées in Paris. Die konzertante Aufführung von Richard Wagners Die Walküre stand unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Kent Nagano und war das dritte Gastspiel der Bayerischen Staatsoper in diesem traditionsreichen Haus.

"Wir fühlen uns hier schon fast wie zu Hause. Und die überschwänglichen Reaktionen des Publikums zeigen uns, dass die Pariser uns in ihr Herz geschlossen haben", so Staatsintendant Nikolaus Bachler nach der Vorstellung.

Nach den Pariser Aufführungen von Puccinis La bohème (2010) und Wagners Parsifal (2011) präsentierte Nikolaus Bachler in diesem Jahr Die Walküre mit Solisten wie Anja Kampe (Sieglinde), Michaela Schuster (Fricka), Nina Stemme (Brünnhilde), Ain Anger (Hunding), Lance Ryan (Siegmund) und Thomas J. Mayer (Wotan).

Das Bayerische Staatsorchester, durch das Gastspiel des Birmingham Royal Ballet während der Ballettfestwoche frei für Gastauftritte, reiste mit 95 Musikern an. Die gesamte Reisegruppe der Bayerischen Staatsoper umfasste ca. 140 Personen.

In der kommenden Saison wird die Bayerische Staatsoper erneut Gast in Paris sein: Im Oktober 2012 wird der junge Norweger Eivind Gullberg Jensen Ludwig van Beethovens Fidelio dirigieren, mit Waltraud Meier (Leonore), Jonas Kaufmann (Florestan), Thomasz Konieczny (Don Pizarro) und Matti Salminen (Rocco) in den Hauptpartien.

Bayerische Staatsoper
Max-Joseph-Platz 2
D-80539 München
Tel: 0049 - (0)89 - 21 85 10 21
Karten: 0049 - (0)89 - 21 85 19 20