13.12.2014 11:37 bedeutender Beitrag zur Malerei

Die Akademie der Künste verleiht Käthe-Kollwitz-Preis 2015 an den französischen Künstler Bernard Fritz

Akademie der Künste Berlin

Die Akademie der Künste Berlin, Pariser Platz 4, 2010 CC BY-SA 3.0/ Manfred Brückels

Von: GFDK - Akademie der Künste

Bernard Frize erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2015. Mit der Auszeichnung ehrt die Akademie der Künste den französischen Künstler für seinen bedeutenden Beitrag zur Malerei und würdigt sein außerordentlich vielschichtiges und umfangreiches Werk.

Die Juroren und Akademie-Mitglieder Ayşe Erkmen, Mona Hatoum und Karin Sander heben insbesondere seine gleichermaßen sinnliche wie konzeptuelle Arbeitsweise hervor, der selbst geschaffene Regeln und Systeme zu Grunde liegen, und die faszinierend, eigenwillig und konsequent ist. Die mit 12.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 10. September 2015 in Berlin verliehen. Anlässlich der Preisvergabe zeigt die Akademie der Künste in ihrem Gebäude am Hanseatenweg vom 11. September bis zum 25. Oktober 2015 eine Ausstellung mit ausgewählten Gemälden von Bernard Frize.

Ausstellung in Berlin

Der Betrachter spürt den von Frize geschaffenen Systemen in den Bildern nach, er „aktiviert" sie, wie der Künstler sagt: „A painting is an object hung on the wall waiting for people to come and activate it." Diese Systeme erscheinen überraschend einfach und erweisen sich dabei gleichzeitig als kompositorisch kompliziert. Zum Beispiel folgen senkrecht und waagrecht geführte Farbstränge gesetzten Regeln, die auf sich selbst bezogen logisch sind und keine Referenz außerhalb des Bildes haben. Die Maltechnik und der Prozess des Farbauftrags bleiben immer nachvollziehbar und werden zugleich auch zum Bildinhalt. Jedes Bild ist auf diese Weise neu choreografiert und in sich überzeugend und vielschichtig.

Über den Preisträger Bernard Frize

Bernard Frize wurde 1954 in Saint-Mandé, Frankreich, geboren und lebt heute in Paris und Berlin. Im Jahre 2011 erhielt er den Fred-Thieler-Preis für Malerei der Berlinischen Galerie. Seine Werke befinden sich in bedeutenden öffentlichen und privaten Sammlungen, u.a. Musée national d'art moderne, Centre Pompidou, Paris; Kunstmuseum Bonn; Museum für Moderne Kunst, Frankfurt/Main; Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid; Kunsthalle, Zürich; Albright-Knox Art Gallery, USA.

Der Käthe-Kollwitz-Preis wird jährlich an einen bildenden Künstler vergeben. Der Preis wie auch die dazugehörige Ausstellung und der Katalog werden mitfinanziert von der Kreissparkasse Köln, Trägerin des Käthe Kollwitz Museum Köln. Preisträger der letzten Jahre waren Corinne Wasmuht (2014), Eran Schaerf (2013), Douglas Gordon (2012), Janet Cardiff & George Bures Miller (2011), Mona Hatoum (2010). 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Akademie der Künste

Pariser Platz 4

10117 Berlin

presse@adk.de