23.03.2015 07:10 ein voller erfolg

Die 6. AEQUINOX Musiktage enden mit Besucherrekord - Sopranistin Simone Kermes sorgte für Konzert-Highlight

Sopranistin Simone Kermes

Zu den Höhepunkten des diesjährigen Festivals zählten zweifellos das ausverkaufte Eröffnungskonzert mit der gefeierten Sopranistin Simone Kermes, alle Fotos (c) Ralf Herzig

Lautten Compagney Berlin

Gemeinsam mit der Lautten Compagney Berlin präsentierte Simone Kermes Werke von Georg Friedrich Händel.

Schauspielerin Fritzi Haberlandt

Ausnahmeschauspielerin Fritzi Haberlandt

Ensemble Junger Barock

Ensemble Junger Barock, Jungmusiker der Kreismusikschule Neuruppin

Von: GFDK - Maria Schenderlein

NEURUPPIN: In der Bechliner Dorfkirche endet in diesen Minuten das 6. AEQUINOX Festival mit einem Konzert des Staats- und Domchors Berlin. Über drei Tage, vom 20. – 22. März, erstreckten sich die Musiktage zur Tag- und Nachtgleiche und präsentierten insgesamt 7 Veranstaltungen in Neuruppin und Umgebung.

Zum Ende des Festival zogen die Veranstalter bereits am heutigen frühen Nachmittag Bilanz und zeigten sich mit einer Besucherauslastung von 97% sehr zufrieden. Damit konnte noch einmal eine kleine Steigerung zum Vorjahr erzielt werden. Inzwischen, so Wolfgang Katschner, der künstlerische Leiter des Festivals, zeichne sich auch immer deutllicher ab, dass viele Besucher ihre Karten früh buchen. Dies zeige, dass das Programm der Musiktage sehr gut angenommen werde und sich das Festival in Neuruppin, Umland und Berlin sehr gut etabliert habe.

Ausverkauftes Konzert von Simone Kermes

Zu den Höhepunkten des diesjährigen Festivals zählten zweifellos das ausverkaufte Eröffnungskonzert mit der gefeierten Sopranistin Simone Kermes. Gemeinsam mit der Lautten Compagney Berlin präsentierte sie Werke von Georg Friedrich Händel und bescherte dem Festival einen umjubelten und festlichen Auftakt. Auch die Premiere des musikalisch-literarischen Programms „Echolot – Ein Stimmengeflecht“ mit der Ausnahmeschauspielerin Fritzi Haberlandt und die musikalische Sonntagsmatinée mit Gustav Peter Wöhler, ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörbuchpreis, sorgten für ausverkaufte Reihen und großen Beifall.

Nachwuchskünstler aus Neuruppin

Auch wieder mit dabei waren die Jungmusiker der Kreismusikschule Neuruppin, die als Ensemble Junger Barock gemeinsam mit Musikern der Lautten Compagney im Rampenlicht standen und die 2. Neuruppiner Tanznacht begleiteten. Vor drei Jahren gründete sich das Jugendensemble aus dem Festival heraus und ist seitdem fester Bestandteil des Programms.

Viele Besucher aus Berlin und Potsdam

 Das dramaturgische Konzept der Musiktage, alle Veranstaltungen ohne zeitliche Überschneidung zu planen und den Besuchern einen dreitägigen und ganzheitlichen Ausflug zum Festival zu ermöglichen, findet weiterhin großen Anklang beim Publikum. Gabriele Lettow, Veranstalterin der Musiktage teilte mit, dass viele Konzertbesucher in diesem Jahr aus Berlin und Potsdam kamen und mittlerweile fast die Hälfte des Besucheranteils ausmachen. Außerdem fänden sich auch in Neuruppin immer mehr Sponsoren und ehrenamtliche Helfer, die das Festival unterstützen und festigen.

Trotz des Erfolgs sind sich Wolfgang Katschner und Gabriele Lettow einig, das Festival nicht weiter ausdehnen zu wollen, sondern es „bewusst überschaubar und familiär“ zu halten. „Nur in diesem Rahmen ist es möglich, dass sich ein intensives Festivalerlebnis einstellt, bei dem Publikum und Künstler ins Gespräch kommen“, so die Veranstalter weiter.

Im nächsten Jahr finden die 7. AEQUINOX Musiktage zur Tag- und Nachtgleiche vom 18. – 20. März 2016 statt. Als eine Art Vorbote des Festival präsentieren die Veranstalter schon am 26. September das traditionelle Herbst-AEQUINOX-Konzert. Zu diesem Anlass lässt die Lautten Compagney die Premiere ihres neuen Programms „Mit Vielerley Stimmen – Bachkantaten Instrumental“ erklingen.

6. AEQUINOX Festival - die Musiktage zur Tag- und Nachtgleiche
 
L-Music
Agentur für Live-Musik, Künstlervertretung und PR
Wittenberger Straße 3
04129 Leipzig

info@pro-kultur.de

maria@l-music.de