28.08.2015 21:08 Ausschreibung bis zum 3. September verlängert!

Die 10. Kulturmarken Awards zeichnen die Besten der Besten im Kulturbusiness aus

Der Titel "Europäische Kulturmarke des Jahres 2015 wird einem Kulturunternehmen oder -projekt verliehen, das durch konsequente Markenführung eine starke Kulturmarke etabliert hat.

Von: GFDK - Hans Conrad Walter

Die Frist für die Einreichungen der Wettbewerbsbeiträge des wichtigsten Branchenwettbewerbs für Kulturmanagement, -marketing und –investment wurde bis zum 3. September 2015 verlängert.

Öffentliche und privatwirtschaftliche Kulturanbieter, kulturfördernde Wirtschaftsunternehmen und Stiftungen, Medienunternehmen und Verlage sowie Städte und Tourismusgesellschaften haben die Möglichkeit, ihre Bewerbung in sieben Wettbewerbskategorien einzureichen. Die zum zweiten Mal in allen Kategorien verliehene Preisskulptur AURICA® steht für die Exzellenz, Attraktivität und Vielfältigkeit des europäischen Kulturmarktes und versinnbildlicht die wertvolle Vermittlungsarbeit der europäischen Kulturanbieter und das herausragende Engagement europäischer Kulturinvestoren.

Kulturmarken-Award

Der Kulturmarken-Award wurde im Jahr 2006 von den Kulturmanagern Hans-Conrad Walter und Eva Nieuweboer ins Leben gerufen und wird in diesem Jahr bereits zum 10. Mal verliehen. Der wichtigste Preis im Kultur-Bussiness wird von einer 30-köpfigen Expertenjury in sieben Wettbewerbskategorien an Kulturanbieter, -investoren und -tourismusregionen aus ganz Europa vergeben. Die zum zweiten Mal in allen Kategorien verliehene Preisskulptur Aurica® steht für die Exzellenz, Attraktivität und Offenheit des europäischen Kulturmarktes und versinnbildlicht die wertvolle Vermittlungsarbeit der europäischen Kulturanbieter und das herausragende Engagement europäischer Kulturinvestoren.

Bis zum 3. September 2015 haben öffentliche und privatwirtschaftliche Kulturanbieter, kulturfördernde Wirtschaftsunternehmen und Stiftungen, Medienunternehmen und Verlage sowie Städte und Tourismusgesellschaften die Möglichkeit, ihre Bewerbung in den sieben Wettbewerbskategorien „Europäische Kulturmarke“, „Europäische Kulturtourismusregion“, „Europäische Trendmarke“, „Europäischer Kulturinvestor“, „Europäisches Bildungsprogramm“, „Europäische/r Kulturmanager/in“ sowie  „Stadtmarke des Jahres im deutschsprachigen Raum“ einzureichen. Dank starker Partner aus der Wirtschaft werden sowohl der Kulturmarken-Award als auch die Night of Cultural Brands ohne öffentliche Fördergelder realisiert.

Europäische Kulturmarke des Jahres 2015

Der Titel "Europäische Kulturmarke des Jahres 2015 - präsentiert von der Deutschen Welle" wird einem Kulturunternehmen oder -projekt verliehen, das durch konsequente Markenführung eine starke Kulturmarke etabliert hat. 

In der Kategorie "Europäische Trendmarke des Jahres 2015 - präsentiert von BMW" werden junge Kulturunternehmen geehrt, die mit kreativen Strategien neue Wege der Vermarktung gehen und ein außergewöhnlich hohes Zukunftspotential besitzen.

Als Kulturmanager oder Kulturmanagerin des Jahres können engagierte Kulturvermittler aus öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereichen vorgeschlagen werden. Die Kategorie "Europäischer Kulturmanager des Jahres 2015 - präsentiert von RSM-Verhülsdonk" prämiert herausragendes Engagement, professionelles Kulturmanagement sowie außergewöhnliche Vermittlungsarbeit. 

Mit der Kategorie "Europäischer Kulturinvestor des Jahres 2015 - präsentiert vom Tagesspiegel" werden kulturfördernde Wirtschaftsunternehmen und Stiftungen, öffentliche Geldgeber und Privatpersonen angesprochen, die mit ihrem Engagement eine sinnvolle Verknüpfung zur Kultur herstellen und durch Investments die kulturelle Vielfalt ihres Standortes nachhaltig stärken. 

Der Peis „Europäisches Bildungsprogramm des Jahres 2015 – präsentiert vom arte Magazin“ wird an Einrichtungen, Stiftungen und Wirtschaftsunternehmen verliehen, die besonders innovative Angebote kultureller Bildung vorhalten.

Auch in der Kategorie „Europäische Kulturtourismusregion des Jahres 2015 – präsentiert von Mihai – Gesellschaft für Mediaservice mbH“ werden Tourismusregionen geehrt, die erfolgreich auf ein kulturgeprägtes Markenmanagement setzen und das kulturelle Angebot als Bestandteil der Markenessenz verstehen. 

Die Kategorie "Stadtmarke des Jahres 2015 - präsentiert von der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V." richtet sich an Stadtmarketingunternehmen, öffentliche Einrichtungen und Tourismusgesellschaften aus dem deutschsprachigen Raum, die das kulturelle Potenzial einer Stadt oder einer Region in den Mittelpunkt stellen. 

Night of Cultural Brands

Am 29. Oktober 2015 kommen die führenden Kulturmarketingstrategen, Kulturpolitiker, Wirtschaftskapitäne und Tourismusmarketingvertreter nach Berlin ins TIPI am Kanzleramt, um die Preisträger der Kulturmarken® Awards zu ehren und wertvolle Business-Kontakte zu knüpfen. Die Night of Cultural Brands ist der größte Branchentreff für Kulturmanagement, -marketing und –investment in Europa

Weiterführende Links:
http://kulturmarken.de