09.12.2014 09:34 Satire

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2015 geht an Mircea Cărtărescu

Leipziger Buchpreis geht an Mircea Cărtărescu

Mircea Cărtărescu erhält den Preis für seine "Orbitor"-Romantrilogie, deren letzter Band "Die Flügel" 2014 im Zsolnay Verlag in einer kongenialen Übersetzung von Ferdinand Leopold erschienen ist. Mircea Cărtărescu© Albin Olsson, CC-BY-SA

Von: GFDK - Kulturamt Leipzig

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2015 wird dem rumänischen Autor Mircea Cărtărescu verliehen, so das Urteil der international besetzten Jury. Cărtărescu erhält den Preis für seine "Orbitor"-Romantrilogie, deren letzter Band "Die Flügel" 2014 im Zsolnay Verlag in einer kongenialen Übersetzung von Ferdinand Leopold erschienen ist.

Die Jury betont in ihrer Begründung, dass bereits im Titel „Orbitor“ der weltumspannende und weltumkreisende Anspruch der Trilogie anklingt. Der Universalroman streift zahlreiche Wissens- und Sprachwelten, schwingt sich ins Metaphysische, Phantasmagorische und Apokalyptische auf. Der Schmetterling als Großmetapher der Trilogie ist Inbild für die Metamorphose und den unentwegten Gestaltwandel der Welt. Der Autor selbst spricht von einer zunehmenden Politisierung mit Wachsen der Trilogie und bezeichnet "Die Flügel" als eine swiftsche Satire über die rumänische Revolution

Leipziger Buchpreis wird im März 2015 verliehen

Cărtărescu, geboren 1956 in Bukarest, studierte Philologie, war danach Lehrer und Lektor für rumänische Sprache und Literatur. Als Autor trat er zunächst mit Lyrik in Erscheinung, später auch als Erzähler und Romancier. An seinem Opus magnum, der "Orbitor"-Trilogie - als dichtes Familien- und Gesellschaftsporträt eines der großartigsten, exzessivsten Werke der Weltliteratur - hat er weit über ein Jahrzehnt gearbeitet. Die Preisverleihung 2015 an Mircea Cărtărescu findet anlässlich der Eröffnung der Leipziger Buchmesse am 11. März 2015 im Gewandhaus zu Leipzig statt. Die Laudatio hält der Schriftsteller Uwe Tellkamp.

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, seit 1994 jährlich vergeben und mit 15.000 Euro dotiert, zählt zu den wichtigsten Literaturauszeichnungen in Deutschland. Das Preiskuratorium bilden der Freistaat Sachsen, die Stadt Leipzig, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. und die Leipziger Messe. Ausführliche Informationen zum Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, den bisherigen Preisträgern, dem Kuratorium und der Jury sind unter www.leipzig.de/buchpreis zu finden.

Referat Kommunikation

Neues Rathaus

Martin-Luther-Ring 4 - 6

04109 Leipzig

E-Mail: kommunikation@leipzig.de