07.05.2012 07:49 Für knapp 120 Millionen Dollar angeblich nach Qatar

Der Hype um Edvards Munchs "Schrei" verzerrt das Bild der Kunst

Von: Neue Osnabrücker Zeitung

Der Hype um Edvards Munchs "Schrei" verzerrt das Bild der Kunst. Mit dem Auktionsrekord wird der Blick auf Geld und Glamour fixiert. Zum Glück ändert sich das bald. Documenta und "Made in Germany" werden die Kunst wieder als Parcour der Entdeckungen und als Stoff für Kontroversen darbieten. Die ausgiebige Debatte kann dabei nur befreiend wirken.

Große Kunstevents bieten die Chance, mit der Frage nach Zustand und Leistungsfähigkeit der aktuellen Kunst auch die ganze Gegenwart in den Blick zu nehmen. Ob in Kassel oder Hannover - das Publikum wird nicht nur über Plastiken oder Installationen streiten, sondern auch nach den Themen fragen, die uns alle umtreiben. Diese Chancen bieten in solcher Vollständigkeit nur Documenta und Co.

Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion Telefon: +49(0)541/310 207