07.04.2015 08:35 mit 5.000 € dotiert

Der Countdown läuft: Die Nominierten für den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2015 stehen fest

Studio Hamburg Nachwuchspreis

Der Studio Hamburg Nachwuchspreis wurde als erster Branchenpreis für junge, kreative Talente gegründet und entwickelte sich zu einem der wichtigsten Förderpreise (c) Studio Hamburg

Von: GFDK - Studio Hamburg

Eine unabhängige Fachjury hat die diesjährigen Nominierten des Studio Hamburg Nachwuchspreis in den Kategorien Drehbuch, Regie, Produktion und Kurzfilm (Publikumspreis) ausgewählt. Die Preise werden am Dienstag, 23. Juni 2015 zum 18. Mal vergeben. Auch in diesem Jahr präsentiert sich die renommierte Gala wie im Vorjahr im Thalia Theater in Hamburgs City.

Der Studio Hamburg Nachwuchspreis wurde als erster Branchenpreis für junge und kreative Talente 1997 gegründet und entwickelte sich schnell zu einem der wichtigsten Förderpreise in Deutschland. In den vier Kategorien stehen 14 Filme in der Endauswahl, wobei die Absolventen der Kunsthochschule für Medien Köln mit drei Nominierungen und die Filmakademie Baden-Württemberg, die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, die Hamburg Media School und die Zürcher Hochschule der Künste mit je zwei Nominierungen vertreten sind. Die Preise sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert.

Bestes Drehbuch "In uns das Universum" (Lisa Krane - Kunsthochschule für Medien Köln) "Inland" (Marina Guerrini - Zürcher Hochschule der Künste) "Nachthelle" (Florian Gottschick - Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Beste Regie "Alles wird gut" (Patrick Vollrath - Filmakademie Wien) "Fremdkörper" (Christian Werner - Filmakademie Baden-Württemberg) "Porn Punk Poetry" (Maurice Hübner - Filmakademie Baden-Württemberg)

Beste Produktion "Bube Stur" (Niklas Warnecke - Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf &dffb) "Petting Zoo"(Friederike Sophie Steinbeck - dffb) "Sadakat" (Alexandra Staib - Hamburg Media School)

Bester Kurzfilm (Publikumspreis) "Die Hälfte der Welt" (Jérôme Furrer - Zürcher Hochschule der Künste) "Herman the German" (Michael Binz - Kunsthochschule für Medien Köln) "Schnee in Rio" (Manuel Vogel -Hochschule Macromedia München) "Schuld um Schuld" (Viviane Andereggen - Hamburg Media School) "Sieben Tage" (Holger Schumacher - Kunsthochschule für Medien Köln)

 

Für Rückfragen:

Studio Hamburg GmbH presse@remove-this.studio-hamburg.de