12.05.2013 09:12 Stahl dirigiert das MDR SINFONIEORCHESTER

Der Allround-Genius - Armin Mueller-Stahl bei der Richard Wagner Gala "Alle feiern Richard"

Armin Mueller-Stahl dirigiert MDR SINFONIEORCHESTER

Weltpremiere: Armin Mueller-Stahl dirigiert MDR SINFONIEORCHESTER. Foto: © Gerhard Kassner / Berlinale

Von: GFDK - Petra Saalbach

Leipzig - Seine erste große Liebe galt der Musik, er studierte Musikwissenschaft und Geige. Die Leidenschaft für Melodien hat sich bis heute gehalten. Armin Mueller-Stahl wird bei der Richard Wagner Gala "Alle feiern Richard" am 21. Mai in der Oper Leipzig ein Stück mit dem MDR SINFONIEORCHESTER dirigieren - eine Weltpremiere.

Armin Mueller-Stahl ist ein Allround-Genius. Er schreibt, malt, schauspielert und brachte im vergangenen Jahr eine CD mit eigens komponierten Liedern heraus. In einem Interview sagte er einmal: "Mir geht es um die Freiheit, die man in der Kunst hat. Die einzigen Momente, in denen ich wirklich fliegen kann, sind, wenn ich im Atelier male. Die Musik und die Malerei haben verwandte Seelen, sie helfen sich gegenseitig, Grenzen zu überschreiten." Am 21. Mai 2013 wird Armin Mueller-Stahl in Leipzig der Europäische Kulturpreis Pro Arte im Rahmen der Richard Wagner Gala verliehen.

Aktuelle Nachrichten aus Leipzig

Die Kulturstiftung ehrt an diesem Abend in der Geburtsstadt Wagners Künstler und Persönlichkeiten, die auf besondere Art das Erbe Wagners erhalten. So werden das MDR SINFONIEORCHESTER unter der Leitung seines Chefdirigenten Kristjan Järvi und der MDR RUNDFUNKCHOR im Rahmen der Gala mit dem Europäischen Orchester- und Chorpreis ausgezeichnet.

Das MDR SINFONIEORCHESTER, ältestes Radio-Orchester Deutschlands, und der MDR RUNDFUNKCHOR, der größte professionelle Chor in Deutschland, präsentieren sich als zwei der lebendigsten und innovativsten Ensembles ihrer Art in Europa. Für die neue Saison haben sich die Ensembles neben Klassikern wieder Crossover-Projekte vorgenommen, zum Beispiel die Swing Symphony von Wynton Marsalis oder das Komplettwerk von Steve Reich.

"Ich mag es, dass es in der Musik neben Klassik auch Jazz, Weltmusik, HipHop und noch vieles andere gibt", so Chefdirigent Kristjan Järvi. "Diese Vielfalt können wir mit dem MDR SINFONIEORCHESTER und dem MDR RUNDFUNKCHOR zeigen."

Konzert in Deutschland

Am 21. Mai übernimmt das MDR SINFONIEORCHESTER unter Kristjan Järvi gemeinsam mit dem MDR RUNDFUNKCHOR die musikalische Umrahmung der Richard Wagner Gala. Denn gerade im Wagner-Jahr 2013 steht Järvi für einen außergewöhnlichen und intensiven Umgang mit Richard Wagner. So führen Orchester und Chor des MDR nicht nur Wagners frühe Oper "Das Liebesverbot" auf, sondern sind bei der Eröffnung des MDR Musiksommers am 5. Juli 2013 auch mit einer Weltpremiere zu erleben.

Der Berliner Choreograph Gregor Seyffert konzipierte zum Wagner-Jahr ein außergewöhnliches Cross-Genre-Spektakel in einer Mischung aus Tanz, Artistik, Objekttheater, audiovisuellen Medien und Live-Konzert, das das umfassende Lebenswerk Richard Wagners erlebbar machen soll. Zu diesem Projekt haben sich ungewöhnliche Partner zusammengefunden:

Neben Gregor Seyffert und seiner Compagnie sind dies der MDR RUNDFUNKCHOR und das MDR SINFONIEORCHESTER, die finnische Cello-Rockgruppe "Apocalyptica", das Leipziger Künstlerensemble "Theater Titanick" und das Jugend Berlin-Ballett. Uraufführung hat das 100-minütige Werk am 5. Juli 2013 in der Arena Leipzig.

Zunächst wird am 21. Mai 2013 die Richard Wagner Gala in der Oper Leipzig das gesellschaftliche Ereignis des Jahres. Die Verleihung der Europäischen Kulturpreise 2013 ist einer der Höhepunkte innerhalb der Feierlichkeiten anlässlich des 200. Geburtstages Richard Wagners. MDR FIGARO und MDR.DE übertragen die Gala "Alle feiern Richard" live, das MDR FERNSEHEN zeigt die Aufzeichnung der Gala am 22. Mai um 22.05 Uhr.

Zu den Preisträgern gehören u. a. Designer Karl Lagerfeld, Schauspielerin Iris Berben, Mezzo-Sopranistin Angelika Kirchschlager sowie Tenor Klaus Florian Vogt. Als Laudatoren werden erwartet: Wagner-Urenkelin Katharina Wagner, Regisseur Tom Tykwer, Trompeter Ludwig Güttler oder Bass-Bariton Thomas Quasthoff.

Wagners Musik ist die Attraktion des Abends, flankiert von Legenden und Prominenten. Unterhaltsam, aufregend, spannend, interessant - eine Gala der Extra-Klasse. In diesem Sinne: Lassen Sie sich verführen!

Informationen zur Gala gibt es auf der Homepage www.europaeischer-kulturpreis.de.

Informationen zu den MDR-Aktivitäten zum Wagner-Jubiläum finden Sie unter www.mdr.de/wagner.

Petra Saalbach

presse@remove-this.mdr.de