25.06.2016 15:12 JUNGE UNTERNEHMER

Bildungsprojekt: Von der Schulbank in den Chefsessel

Praemierung des Bildungsprojekts Schueler im Chefsessel

Die Gewinner Paul Holzschneider (15 Jahre), Elena Rebecca Kunkel (18 Jahre) und Florian Ratzlaff (17 Jahre) vom Düsseldorfer Comenius-Gymnasium, Quelle: Presse

Von: GFDK - Jörg Schwarz

Welches Bild haben Schüler von Unternehmern und umgekehrt? Das bundesweit erfolgreiche Bildungsprojekt „Schüler im Chefsessel“ bietet seit einigen Jahren die Möglichkeit, eventuelle Vorurteile abzubauen und sich gegenseitig kennen zu lernen:

Einen Tag lang erleben Schülerinnen und Schüler den Arbeitsalltag aus der Perspektive eines Firmenchefs und verfassen anschließend Aufsätze, in denen sie von ihren Erlebnissen in den Unternehmen berichten. Die Aufsätze werden von einer Jury gelesen und bewertet und die besten drei Schüler-Autoren mit einer dreitägigen Berlin-Reise belohnt.

Jetzt wurden die drei Schüler mit den besten Aufsätzen bei Education First (EF), dem weltweit führenden Anbieter internationaler Bildungsprogramme mit Sitz in Düsseldorf, im Rahmen einer Feier ausgezeichnet. Die Gewinner Paul Holzschneider (15 Jahre), Elena Rebecca Kunkel (18 Jahre) und Florian Ratzlaff (17 Jahre) vom Düsseldorfer Comenius-Gymnasium freuen sich bereits auf Berlin – mit Stadtrundfahrt, Bundestags- und Rock-Konzert-Besuch.

Schüler übernehmen Verantwortung

„Verantwortung übernehmen, gemeinsam mit einem Team etwas qualitativ bewegen, Potenziale erkennen und erfolgreich wirtschaftlich umsetzen, Geld verdienen und nicht zuletzt Spaß an der Arbeit haben, das kann ich mir sehr gut für meinen beruflichen Werdegang vorstellen.“, resümierte Paul Holzschneider, der Dirk Schäfer, den geschäftsführenden Gesellschafter der Anteon Immobilien GmbH & Co. KG, begleitet hatte, und für einen Tag Chef von mehr als 20 Mitarbeitern war.  

Eröffnet worden war die Prämierungsfeier mit einem Grußwort von Christian Tscharke, Regionalkreisvorsitzender Niederrhein von DIE JUNGEN UNTERNEHMER, der auf die Bedeutung von Kooperationen zwischen Wirtschaft und Schule hinwies.

Anschließend sprach Florian Falk, Firmengründer des Start-up-Unternehmens  JUST SPICES GmbH und Mitglied im Verband von DIE JUNGEN UNTERNEHMER, über seine Erfahrungen als Startup-Unternehmer. Vor vier Jahren gründete er die Firma gemeinsam mit zwei Freunden im Keller seiner Mutter – heute beschäftigt er mehr als 100 Mitarbeiter.

Am Niederrhein beteiligten sich an der Aktion insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler des Comenius-Gymnasiums in Düsseldorf-Oberkassel sowie 13 Unternehmen aus Düsseldorf, Neuss, Krefeld, Mönchengladbach, Viersen, Wuppertal und Remscheid. Teilnehmende Unternehmen waren: EF Education First (Düsseldorf), Henkelhausen GmbH & Co. KG (Krefeld), Haaß Sanitär – Heizung (Mönchengladbach), ZÜLOW AG (Neuss), Just Spices (Düsseldorf), ANTEON Immobilien GmbH & Co. KG (Düsseldorf), Fashion Design Institut (Düsseldorf), Tecklenburg GmbH (Straelen), Sven Bruck die „dialogagenten“ (Wuppertal) u.a.

Forum - die jungen Unternehmer

DIE JUNGEN UNTERNEHMER sind das Forum für junge Familien- und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre. Unter dem Motto Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung bezieht der Verband klar Stellung für eine wettbewerbsorientierte und soziale Marktwirtschaft sowie gegen überflüssige Staatseingriffe. Die Verbandsmitglieder sind Inhaber oder Gesellschafter eines Unternehmens.

Jörg Schwarz