30.10.2013 09:06 Unterhaltungs- und Wirtschaftsmaschine

Bestes deutsches Sachbuch des Jahres - Ronald Reng gewinnt mit "Spieltage"

Der Gewinner heißt Spieltage NDR Kultur Sachbuchpreis 2013 geht an Ronald Reng

Ronald Reng hat mit seinem ungewöhnlichen Sachbuch die Jury überzeugt. Foto: (c) br.de

Von: GFDK - NDR

"Spieltage. Die andere Geschichte der Bundesliga" hat den mit 15.000 Euro dotierten NDR Kultur Sachbuchpreis gewonnen. Die Jury kürte Ronald Rengs Erzählung über die 50-jährige Historie der Bundesliga zum besten deutschen Sachbuch des Jahres 2013.

"Ronald Reng hat mit seinem ungewöhnlichen Sachbuch die Jury überzeugt. Präzise recherchiert, informativ, spannend und zugleich literarisch erzählt er die Geschichte der Bundesliga von ihren Anfängen bis zur Gegenwart und schildert dabei klug und nie langweilig, wie die Liga sich zur Unterhaltungs- und Wirtschaftsmaschine entwickelte", so der Jury-Vorsitzende und NDR Programmdirektor Hörfunk Joachim Knuth.

Unterhaltungs- und Wirtschaftsmaschine

Anhand der Biografie des Spielers, Trainers, Sportdirektors und Talentjägers Heinz Höher führt Ronald Reng durch fünf Jahrzehnte Bundesliga. Einfühlsam beschreibt er die Höhen und Tiefen eines Bundesliga-Protagonisten abseits des Scheinwerferlichts. "‘Spieltage‘ ist auch für fußballferne Menschen eine packende und fesselnde Erzählung vor zeithistorischem Hintergrund. Gekonnt verbindet der Autor Humor und Tragik mit detailliertem Fachwissen", so Jury-Mitglied Dr. Franziska Augstein von der Süddeutschen Zeitung.

Ronald Reng arbeitet und lebt als Sportjournalist und Schriftsteller in Barcelona. Unter anderen veröffentlichte er die Romane "Der Traumhüter" und "The Funny German". 2011 erschien Ronald Rengs Biografie über den deutschen Nationaltorhüter Robert Enke.

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 7. November, im Herrenhäuser Schloss in Hannover statt. Im Rahmen einer Gala nimmt Ronald Reng den NDR Kultur Sachbuchpreis entgegen. Während dieser Veranstaltung wird auch der mit 10.000 Euro dotierte Förderpreis Opus Primum der Volkswagenstiftung für wissenschaftlichen Nachwuchs vergeben. Er geht an Daniel Stahl ("Nazi-Jagd. Südamerikas Diktaturen und die Ahndung von NS-Verbrechen"). NDR Kultur überträgt die Preisverleihung live ab 19.00 Uhr.

Die bisherigen Gewinner waren "Die Verwandlung der Welt" von Jürgen Osterhammel (2009), "Das Tagebuch 1880-1937" von Harry Graf Kessler (2010), "Eichmann vor Jerusalem" von Bettina Stangneth (2011) und "Kongo" von David Van Reybrouck (2012).

Die Jury des NDR Kultur Sachbuchpreises 2013 besteht neben dem Jury-Vorsitzenden Joachim Knuth und Dr. Franziska Augstein aus Roger Willemsen, Autor, Literatur- und Musikexperte; Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung; Hendrik Brandt, Chefredakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung; Prof. Dr. Ulrich Raulff, Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach und Patricia Schlesinger, beim NDR Fernsehen Leiterin des Programmbereichs Kultur und Dokumentation.

Preisverleihung: Donnerstag, 7. November, 19.00 Uhr, Hannover
Im Radio: Live auf NDR Kultu

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

r