15.02.2014 19:00 kreative Kraft und Vielfalt des Kinos

Berlinale-News: Nach 10 Tagen geht die Berlinale mit einem neuen Besucherrekord zu Ende

Berlinale Gala Veranstaltung

3sat überträgt die Berlinale-Gala ab 19:00 Uhr heute abend (c) Berlinale

Von: Internationale Filmfestspiele Berlin

Zehn Tage zeigte die Berlinale die kreative Kraft und Vielfalt des Kinos und lud zu zahlreichen Diskussionen und Publikumsgesprächen über die siebte Kunst ein. Der Publikumsansturm erreichte mit 330.000 verkauften Karten einen neuen Rekord in der 64-jährigen Geschichte des Festivals.

Mit der Preisverleihung am Samstag, 15. Februar gehen die 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin glanzvoll zu Ende. Ab 19:00 Uhr werden bei der festlichen Abschlussgala im Berlinale Palast die Gewinner des Goldenen und der Silbernen Bären, des Goldenen und des Silbernen Kurzfilm-Bären sowie des Preises Bester Erstlingsfilm bekannt gegeben. Als Abschlussfilm wird nach der Preisverleihung der Gewinner des Goldenen Bären gezeigt.

3sat überträgt die Berlinale-Gala ab 19:00 Uhr 

Festivaldirektor Dieter Kosslick und die Internationale Jury unter dem Vorsitz von James Schamus werden die Preise überreichen. Moderiert wird die Zeremonie erneut von Anke Engelke, der Fernsehsender 3sat überträgt die Gala ab 19:00 Uhr live. Ebenso ist die Preisverleihung auf www.berlinale.de als Live-Stream zu sehen.

Stars und Sternchen werden zum finalen Berlinale-Event erwartet

Rund 1600 Gäste werden zur Preisverleihung erwartet, darunter neben den Mitgliedern der Internationalen Jury – James Schamus, Barbara Broccoli, Trine Dyrholm, Mitra Farahani, Greta Gerwig, Michel Gondry, Tony Leung und Christoph Waltz – Meret Becker, David Bennent, Christian Berkel, Alexander Beyer, Hans-Christoph Blumenberg, Christopher Buchholz, Denis Dercourt, Maria Dragus, Hannelore Elsner, Martina Gedeck, Michael Gwisdek, Klaus Hoffmann, Marc Hosemann, Burghart Klaußner, Wolfgang Kohlhaase, Lisa Martinek, Jacob Matschenz, Maxim Mehmet, Nazif Mujic, Jana Pallaske, Jeanine Meerapfel, Helke Misselwitz, Franziska Petri, Christian Petzold, Moritz Rinke, Helma Sanders-Brahms, Andrea Sawatzki, Frieder Schlaich, Volker Schlöndorff, Maria Schrader, Katharina Schüttler, Jasmila Žbanić u.v.m.

Auch Vertreter der Politik haben ihr Kommen angekündigt, u.a. der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, der Bürgermeister von Paris Bertrand Delanoë, die Vizepräsidentinnen des Deutschen Bundestages Edelgard Bulmahn und Claudia Roth, der Kanzleramtsminister für Medien und Kultur der Republik Österreich, Josef Ostermayer, der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland, Ihre Exzellenzen, die Botschafter von Argentinien, Brasilien, Dänemark, Italien, Österreich, Spanien, Uruguay und der Volksrepublik China sowie zahlreiche Mitglieder der Bundesregierung und des Berliner Senats.

Auch Hollywoodstars wie Pierce Brosnan und George Clooney sind dabei

Zu den zahlreichen Stars, die während der Berlinale über den Roten Teppich schritten, gehörten u.a. Wes Anderson, Patricia Arquette, Bob Balaban, Christian Bale, Karl Baumgartner, Moritz Bleibtreu, Hugh Bonneville, Pierce Brosnan, Yvonne Catterfeld, Nick Cave, George Clooney, Toni Collette, Jennifer Connelly, Bradley Cooper, Matt Damon, Catherine Deneuve, Jean Dujardin, America Ferrera, Ralph Fiennes, Christophe Gans, Bruno Ganz, Brendan Gleeson, Jeff Goldblum, John Goodman, Benjamin Heisenberg, Hannah Herzsprung, Nick Hornby, Diane Kruger, Shia LaBeouf, Mélanie Laurent, Richard Linklater, Ken Loach, Andie MacDowell, Viggo Mortensen, Cillian Murphy, Bill Murray, Edward Norton, Aaron Paul, Michael Peña, Alain Resnais, Tony Revolori, Sam Riley, Saoirse Ronan, Martin Scorsese, Léa Seydoux, Stellan Skarsgård, Christian Slater, Patti Smith, Florian Stetter, Tilda Swinton, Uma Thurman, Lars von Trier, Jürgen Vogel, Hugo Weaving, Forest Whitaker und Yoji Yamada.

Die Berlinale sorgte dieses Jahr für ein Besucherrekord

Der Zuschaueransturm war auch beim diesjährigen Festival überwältigend – die Rekord-Vorjahreszahl wurde noch übertroffen: Insgesamt wurden rund 330.000 Eintrittskarten verkauft. Eine Bereicherung für Publikum und Fans war das vielfältige Angebot der neu geschaffenen Audi Berlinale Lounge vor dem Berlinale Palast: Über 30 öffentliche Veranstaltungen wie Q&As mit den Teams der Wettbewerbsfilme und Diskussionen aus den Berlinale-Sektionen zogen zahlreiche Besucher an.

Auch für das leibliche Wohl der Festivalbesucher wurde gesorgt: Erstmals wurde in Kooperation mit der Markthalle Neun mitten im Festivalzentrum am Potsdamer Platz Street Food angeboten. Das vielfältige kulinarische Angebot der sechs Food Trucks, die in der Joseph von Eichendorff-Gasse Station machten, wurde begeistert angenommen.

Am Berlinale Kinotag, am Sonntag, 16. Februar 2014, gibt es für das Publikum noch eine Zugabe: Zahlreiche Festivalfilme aus den verschiedenen Sektionen werden in den Berlinale-Spielstätten wiederholt.

press@berlinale.de