20.07.2012 08:05 Mehr als 50 gute Plakate wollen gesehen werden

Beim Plakatwettbewerb "guteplakate.de" können Kulturveranstalter ihre Plakate ins Netz stellen

Wettbewerb guteplakate.de

Von: Stefan Hirtz - 5 Bilder

"Gute Plakate brauchen nicht gelesen, sie müssen gesehen werden." So schrieb einst der Berliner Reklamefachmann Ernst Growald in seinem Handbuch über Plakatkunst aus dem Jahr 1904. Recht hat er bis heute behalten.

Beim deutschlandweiten Plakatwettbewerb "guteplakate.de" können sich Museen, Schauspiel- und Konzerthäuser, Kulturinstitute, Literaturhäuser, Musikveranstalter und Festivals beteiligen, die für ihre Veranstaltungen mit guten Plakaten werben.

Welche Motive besonders herausstechen und am 1. Dezember zu den Gewinnerplakaten gehören, entscheiden die User im Netz. Das beste Kulturplakat wird im Internet per Online-Voting ermittelt. Neben dem bundesweiten Publikumspreis und einem Berlin-Spezial-Preis entscheidet außerdem eine Jury über eine weitere Auszeichnung. Den Gewinnern winken Kultur-Plakatierungen und andere Medialeistungen im Wert von insgesamt 15.000 Euro.

Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, kreative und öffentlichkeitswirksame Plakate, die im Stadtraum für kulturelle Veranstaltungen aller Genres werben, auszuzeichnen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Website www.guteplakate.de  ist das zentrale Informationsmedium für den Kulturplakat-Wettbewerb. Hier können Plakatmotive hochgeladen, sortiert und bewertet werden.

http://www.guteplakate.de/

Bis zum 31. Oktober 2012 können Vertreter der kreativen Szene auf www.guteplakate.de Plakate und Informationen hochladen. Die Website zeigt aktuelle Kulturplakate aus dem ganzen Bundesgebiet, ermöglicht Kommentierungen und informiert über kulturelle Veranstaltungen und deren Bewerbung.

Die Preise für den Plakatwettbewerb stiften Ströer Out-of-Home Media und PiCK ME Berlin.

Stefan Hirtz

ARTEFAKT Kulturkonzepte
ARTEFAKT Projektmanagement
Hirtz, Krippendorff, Rüter, Schmitz, Solf GbR Marienburger Str. 16
10405 Berlin
Fon: 030 - 440 10 686
Fax: 030 - 440 10 684
stefan.hirtz@artefakt-berlin.de
www.artefakt-berlin.de