23.04.2012 15:05 Dritter Einsatz – dritter Quotenerfolg:

Basierend „Auf der Spur des Bösen“ des Kriminalkommissars und Tatort-Analytikers Axel Petermann - hr-Tatort „Es ist böse“ erreicht Tagessieg

Nina Kunzendorf als Hauptkommissarin Conny Mey und Joachim Król als Hauptkommissar Frank Steier Foto: hr

Von: Birgit Nelles

Dritter Einsatz – dritter Quotenerfolg: 9,5 Millionen Zuschauer verfolgten gestern die Ermittlungsarbeit der beiden Frankfurter Tatort-Kommissare Conny Mey und Frank Steier alias Nina Kunzendorf und Joachim Król. Damit hängte der Tatort „Es ist böse“ die komplette TV-Konkurrenz ab und wurde haushoher Tagessieger.

Der Krimi erreichte bundesweit einen Marktanteil von 25,8 Prozent. In Hessen war der Tagessieg noch deutlicher: 920.000 Zuschauer (35,2 Prozent Marktanteil) saßen gebannt vor den Bildschirmen.

Der dritte Fall ist nach 8,73 Millionen Zuschauern für „Eine bessere Welt“ und 9,32 Millionen für „Der Tote im Nachtzug“ der bislang erfolgreichste Einsatz des Frankfurter Kommissarteams.

Wieder schrieb Lars Kraume das Drehbuch, das auf einer authentischen Begebenheit aus dem Buch „Auf der Spur des Bösen“ des Kriminalkommissars und Tatort-Analytikers Axel Petermann basiert. Regie führte Stefan Kornatz. Conny Mey und Frank Steier mussten eine Mordserie im Prostituiertenmilieu lösen.

Birgit Nelles


bnelles@hr-online.de