13.04.2015 08:23 Nationaltheater Mannheim

Ausgezeichnet: Eunju Kwon erhält den Arnold-Petersen-Preis

Eunju Kwon

Der Preis wird für eine herausragende künstlerische Nachwuchsleistung an Eunju Kwon vergeben. Foto: ©Hans Jörg Michel

Von: GFDK - Sandra Strahonja

Der mit 5.000 Euro dotierte Arnold-Petersen-Preis geht in diesem Jahr an die Sopranistin Eunju Kwon und wird von der Roland-Ernst-Stiftung zum 21. Mal verliehen. Benannt ist der Preis nach dem langjährigen und 2013 verstorbenen Mannheimer Generalintendanten Arnold Petersen. Der Preis wird für eine herausragende künstlerische Nachwuchsleistung an ein Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim vergeben.

Die südkoreanische Sopranistin Eunju Kwon studierte an der Han-Yang Universität in Seoul bei Prof. Jung-Won Park und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim bei Prof. Rudolf Piernay, wo sie ihr Diplom und Examen erhielt. Sie gewann den dritten Preis der Walter-und-Charlotte-Hamel-Stiftung in Salzburg und den ersten Preis beim Internationalen Gesangwettbewerb Neue Stimmen in Gütersloh.
Als Oratoriensängerin war sie in Händels Messias, Mozarts Krönungsmesse, Mendelssohns Elias, Rheinbergers Der Stern von Bethlehem und im Oratorio de Noël von Saint-Saëns zu hören.

Die Preisträgerin tritt beim Nationaltheater Mannheim auf

Seit der Spielzeit 2012/2013 ist Eunju Kwon Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim, wo sie als Sophie (Werther), Berta (Il barbiere di Siviglia) und Governess (The Turn of the Screw) debütierte. In der laufenden Spielzeit ist sie u.a. in Die Zauberflöte (Pamina), La Bohème (Musetta), Turandot (Liu), La Wally (Walter) oder L´elisir d´amore (Adina) zu hören.

In den Vorjahren erhielten Cornelia Ptassek, Sven Prietz, Veronika Kornova-Cardizzaro, Dascha Trautwein, Katharina Göres, Brian McNeal, Nikola Diskić  und Sascha Tuxhorn den Preis.   

Theater in Mannheim                                         

Die Preisverleihung findet im Anschluss an die Vorstellung L´elisir d´amore  (zum letzten Mal in dieser Spielzeit) statt.

Sandra.Strahonja@mannheim.de

www.nationaltheater-mannheim.de; Kartentelefon: 0621 – 16 80 150

Das Nationaltheater Mannheim, Eigenbetrieb der Stadt Mannheim, wird gefördert durch die Stadt Mannheim und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.