26.04.2012 07:59 drei Filme von Unterzeichnern des Oberhausener Manifests

58. Kurzfilmtage eröffnen am Donnerstag, 26. April 2012 mit Christian Doermer, Bernhard Dörries, Ronald Martini

58. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Von: Sabine Niewalda

Heute am 26. April 2012, eröffnen die 58. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen im Lichtburg Filmpalast in Oberhausen. Bis zum 1. Mai zeigt das älteste Kurzfilmfestival der Welt rund 470 Filme, davon 139 in den fünf Wettbewerben, die sich um rund 44.000 Euro Preisgelder bewerben.

Im Zentrum der thematischen Programme steht der 50. Jahrestag des Oberhausener Manifests, dem eine Reihe mit über 80 Filmen gewidmet ist

Zu den Kurzfilmtagen werden die damaligen Unterzeichner Christian Doermer, Bernhard Dörries, Ronald Martini, Hansjürgen Pohland und Wolfgang Urchs erwartet. Aus aktuellem Anlass spricht Hilmar Hoffmann, Gründer und Leiter der Kurzfilmtage 1962, bei der Eröffnung.

Die weiteren Reden halten Klaus Wehling, Oberbürgermeister der Stadt Oberhausen, Prof. Klaus Schäfer, Staatssekretär im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordhrein-Westfalen, sowie Festivalleiter Lars Henrik Gass.

Erwartet werden am Donnerstag außerdem Filmemacher, Kuratoren, Produzenten und Festivalvertreter unter anderem aus dem Iran, Italien, Japan, Russland, der Schweiz, den USA und Vietnam.

Im Eröffnungsprogramm zeigen die Kurzfilmtage drei Filme von Unterzeichnern des Oberhausener Manifests bzw. aus deren Umfeld:

Es muß ein Stück vom Hitler sein, Walter Krüttner, 1963

Das Unkraut, Wolfgang Urchs, 1962

Arme Leute, Vlado Kristl, 1963

In den historischen Programmen zeigen die 58. Kurzfilmtage Filme der Unterzeichner des Oberhausener Manifests sowie unter anderem von Jean-Luc Godard, Werner Herzog, Vlado Kristl, Jonas Mekas, Alain Resnais, Istvan Szabo und François Truffaut.

Um die Preise konkurrieren unter anderem aktuelle Arbeiten von Eija-Liisa Ahtila, Philipp Barker, Christoph Girardet und Matthias Müller, Bjørn Melhus und Jan Soldat in den Wettbewerben, vier Profile sind Linda Christanell (Österreich), Vera Neubauer (Tschechien/GB), Ilppo Pohjola (Finnland) und Roee Rosen (Israel) gewidmet.

Die Preisverleihung der 58. Kurzfilmtage findet am Dienstag, 1. Mai 2012, statt.

Sabine Niewalda
Pressebüro
Internationale Kurzfilmtage Oberhausen gGmbH
Grillostr. 34
46045 Oberhausen

Fon +49 (0)208 825-3073
Fax +49 (0)208 825-5413
niewalda@kurzfilmtage.de