02.11.2018 11:20 Marketing-Ausgaben

Trivago - Sinkender Umsatz und fehlender Gewinn

Am Dienstag eroeffnete Trivago in Duesseldorf den neuen Campus für 2000 Mitarbeiter. Der neue Trivago Campus am Medienhafen der Landeshauptstadt

Am Dienstag eröffnete Trivago in Düsseldorf den neuen Campus für 2000 Mitarbeiter. Der neue Trivago Campus am Medienhafen der Landeshauptstadt. Foto: Trivago

Von: GFDK - Marketing News - W&V Holger Schellkopf

Holger Schellkopf, Chefredakteur von W&V schreibt mir, dass es um Umsatz und Gewinn bei Trivago nicht mehr zum besten steht. Darum will man an den Werbekosten sparen, um wieder in den Gewinn zu kommen.

Dazu kann ich nur sagen, das ist Bullshit oder auch Quatsch, Schwachsinn, Blödsinn. Na ja, auch Zalando glaubt ja, das man mit Stellenstreichungen im Marketing Erfolg haben kann.

Lieber Herr Böhmer,

in dieser von Feiertagen geradezu zerklüfteten Woche, Stichwort Nord-Süd-Gefälle, macht besonders eine eher seltene Spezies von sich reden, Sammelbegriff: erfolgreiche deutsche Internet-StartUps. Ja, natürlich: Erfolg ist immer irgendwie auch eine Definitionsfrage.

Dementsprechend volatil sind beispielsweise die Nachrichten von Trivago. Das Hotelvergleichsportal eröffnete jüngst eine nigelnagelneue Firmenzentrale, die natürlich nicht Zentrale sondern Campus heißt. Ein beeindruckendes Ding für rund 2000 Mitarbeiter, ohne Zweifel.

Gleichzeitig ist es sicher ziemlich schlau, den Menschen ein möglichst angenehmes Arbeitsumfeld zu bieten - eine Investition, die sich langfristig auszahlt. Kurzfristig machen genau diese Zahlen Trivago aber nicht so wahnsinnig viel Freude.

Im vergangenen Jahr kam es auf einen Gesamtumsatz von mehr als einer Milliarde Euro, der nun auf 748 Millionen Euro geschrumpft ist.

Sinkender Umsatz und fehlender Gewinn haben das Management bewogen, die Marketing-Ausgaben stark zu kürzen - das wird zwar weiterhin negativ auf den Umsatz durchschlagen, insgesamt soll der Sparkurs das Unternehmen aber wieder deutlich auf die Gewinnspur bringen.

Mal sehen, ob dieser Plan so aufgeht

Neuigkeiten gibt es auch von Zalando, noch so ein Mitglied der oben genannten Spezies. Aus dem ehemaligen Vermarkter Zalando Media Solutions ist Zalando Marketing Services geworden. Geändert hat sich aber nicht nur der Name, sondern auch der Auftrag. Die neue ZMS ist laut Managing Director Andreas Antrup eine waschechte Fullservice-Agentur.

Zalando und Marketing, da war doch was? Genau, vor ein paar Monaten machte das Unternehmen mit der Ankündigung von massiven Stellenstreichungen im Marketing-Bereich und dem Weg hin zu automatisierten Lösungen eine ganze Handvoll Schlagzeilen. Die Neuausrichtung der ZMS darf wohl durchaus als Teil dieser Gesamtstrategie verstanden werden.

In diesem Sinne einen schönen Rest-Feiertag an alle, die schon dran waren und einen schönen Feiertag, an alle die am Donnerstag dran waren - nicht zu vergessen ein herzliches Sorry an alle, die komplett leer ausgegangen sind.

Ihr Holger Schellkopf

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.