15.06.2018 07:51 Ablenkungsmanöver

Schmierengerüchte und Nebelkerzen um Ex-WPP Martin Sorrell

Der Weggang von Martin Sorrell beschaeftigt WPP noch immer und nun kommen noch Schmierengeruechte dazu

Der Weggang von Martin Sorrell beschäftigt WPP noch immer und nun kommen noch Schmierengerüchte dazu. Foto: WPP

Von: GFDK - Marketing News - W&V Jochen Kalka

Gestern hat uns Rolf Schröter, Ressortleiter Marketing von W&V über eine tolle Geschichte die sich in Hamburg zugetragen hat berichtet. Der Sänger der US-Band Foo Fighters, Dave Grohl hatte 60.000 Fans, in das Weinhaus Gröhl am Eppendorfer Baum, zu einem Glas Wein eingeladen.

Nur zu dumm, das der Berteiber davon nichts wuste. Aber egal, das war mal eine schöne Geschicht.

Aber schon heute ist wieder Schluß mit lustig. Jochen Kalka Chefredakteur von W&V brichtet mir über eine Schmierengeschichte über den Ex-Chef von WPP Martin Sorrell.

Lieber Herr Böhmer,

ein bisschen riecht es nach Nebelkerzen, nach einem Ablenkungsmanöver, wenn man diese Gerüchte um den Ex-WPP-Manager Martin Sorrell liest. Ob er mit seiner Firmenkreditkarte Schindluder getrieben hat, etwa Prostituierte bezahlt hat oder nicht, ist eigentlich gar nicht das Thema.

Mit derartigen Vorwürfen könnte man heutzutage auch problemlos US-Präsident spielen. Vorausgesetzt, man hat eine Eichhörnchenperücke und Kim zum Freund.

Innerhalb der WPP-Gruppe müssen ganz andere Fragen gestellt werden. Etwa, wie es um JWT steht oder auch um Y&R. Beides waren so starke Agenturnamen.

James Walter Thompson, 1864 in New York gegründet, erst 1933 in Berlin, dann 1952 mit einer geborgten Schreibmaschine in Frankfurt gestartet, hatte hierzulande Kunden wie Jacobs Kaffee oder Warsteiner.

Young & Rubicam, Erfinder von Fords „Die tun was“ oder auch von Milkas zartester Versuchung, seit es Schokolade gibt, macht heute – ja was eigentlich?

Wir machen uns Sorgen um diese beiden großen Agenturen. Hoffentlich zu unrecht. Aber hier geht es um viel mehr als um persönliche Schmierengerüchte, hier geht es um Arbeitsplätze, sollten diese beiden Agenturen im Rahmen einer WPP-Reorganisation womöglich weltweit bangen müssen.

Mein Kollege Peter Hammer weiß mehr. Und Sie bald auch: Wenn Sie morgen den neuen "Kontakter" lesen.

Ihnen einen schönen Abend.

Jochen Kalka

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.