20.10.2018 07:00 die neue TV Welt

Primitiv gestaltete Erklärfilmchen haben Erfolg

Das Konzept von Kurzgesagt in a Nutshell ist beeindruckend

Kurzgesagt – In a Nutshell landet auf der Nr. 1. Foto: Kurzgesagt – In a Nutshell/Youtube

Von: GFDK - Marketing News - Jochen Kalka

Jochen Kalka, Chefredakteur von W&V, schreibt mir heute, wie man mit Streamingangeboten Erfolg hat, auch wenn sie Primitiv gestaltetet sind. Das ist wohl die neue TV-Welt.

Lieber Herr Böhmer,

natürlich schauen sie noch fern, junge Menschen. Allerdings stürzen sich ihre Augen immer mehr auf Streamingangebote, auf Netflix und YouTube. Wie stark Streaming-Anbieter ihre Position in Deutschland gestärkt haben, zeigt eine Studie des britischen Marktforschungsinstituts Ampere Analysis, wie W&V-Kollegin Katrin Otto zusammengefasst hat.

Und W&V-Kollegin Ulrike App hat recherchiert: Inzwischen sind es zwei YouTube-Kanäle aus Deutschland, die mehr als sieben Millionen Abonnenten zählen: Der Kanal „Kurzgesagt – in a Nutshell“ und „Freekickerz“.

Das Konzept von „Kurzgesagt – in a Nutshell“ ist beeindruckend. Welcher Senderchef einer TV-Anstalt hätte gedacht, dass es funktionieren könnte, wenn man relativ primitiv gestaltete Erklärfilmchen produziert.

Echt jetzt? Ein Wissenskanal mit Themen aus der Physik, Biologie, Philosophie und Technik, bis hin zur Weltraumforschung? Ja, How-to funktioniert momentan. Highlight mit 17 Millionen Abrufen ist ausgerechnet „Sucht“, das uns die Unabhängigkeit von Drogen erklärt.

Und W&V erklärt am Montag in der gedruckten Ausgabe, wie sich das TV-Verhalten der jungen Menschen wirklich entwickelt. Mit guten und mit schlechten Zeiten.

Schönes Wochenende.

Jochen Kalka

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.