29.05.2018 07:29 Zittern vor Abmahnanwälten

Das Thema DSGVO läuft wie geschnittenes Brot und Peek & Cloppenburg blamiert sich

Peek und Cloppenburg blamiert sich mit Spruch, Jedem das Seine

Peek & Cloppenburg blamiert sich. Die "Sächsiche Zeitung" berichtet als erstes darüber. Foto: Twitter/Sächsiche Zeitung

Von: GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter Ressortleiter Marketing machte uns zuletzt darauf aufmerksam, das weder die Kanzlerin noch die Bundesregierung an der DSGVO etwas ändern können, das hätte sie voher tun sollen.

Nun hat Rolf Schröter Ressortleiter Marketing von W&V noch einige weitere Anmerkungen zur DSGVO für mich.

Lieber Herr Böhmer,

bevor sich jetzt alle in den Feierabend verabschieden, noch zwei typisch deutsche Anmerkungen.

Peek & Cloppenburg blamiert sich, weil sie Hemden anpreisen mit dem KZ-Spruch „Jedem das Seine“ . Entweder sie wussten nicht, was sie taten. Oder sie haben es gewusst und fanden es nicht so schlimm. Ich hoffe, sie wussten es nicht. Dann müssen wir uns angespornt fühlen. Die Ermordung von Millionen von Menschen ist nicht harmlos. Wir müssen das immer und immer wieder begreifbar machen.

Zittern vor Abmahnanwälten

Zweitens: Heute läuft das Thema DSGVO mal wieder wie geschnitten Brot. Klar. Ab dem 25. Mai ist die Verordnung voll in Kraft. Menschen beerdigen ihre Blogs, kleine Vereine zittern vor Abmahnanwälten, Firmen jagen panisch Mails in die Menge, um auf den letzten Metern „Einwilligungen“ einzuholen.

Sind die Deutschen Angsthasen?

Sind wir in Deutschland vielleicht ganz besonders ängstlich, weil wir so korrekt sind? Weil wir eine diffuse Angst haben, gegen Gesetze zu verstoßen? Kann es sein, dass unsere europäischen Nachbarn das Thema gelassener sehen?

Europa-Juristen sprechen vom „Geist der Verträge“. Dieser Geist will nicht, dass Blogger, Vereine und Mittelständler Angst haben müssen. Jetzt sind die Behörden und die Gerichte gefordert, Maß zu halten und angemessen zu handeln. Wir alle werden aufmerksam beobachten, ob die Verordnung tatsächlich zu Schikane führen wird.

Aber amüsant ist es schon, wie momentan um Einwilligung gebettelt wird. Lesen Sie eine kleine Tour d’Horizon von Frauke Schobelt. Und wenn Sie zu den Ängstlichen gehören, dann lesen Sie unseren DSGVO-Report.

Einen schönen Abend!

Rolf Schröter

Und dann hat mir noch Frank Zimmer Redaktionsleiter Online von W&V geschrieben:

Lieber Herr Böhmer,

Aktionen des Agenturverbandes GWA sind fast immer wichtig, aber seine Initiative "Kreative gegen Krebs" klingt nach überlebenswichtig. Die W&V-Redaktion unterstützt den Aufruf zur Stammzellenspende. Und weil man uns nicht nur in Agenturen liest, erweitern wir das auch gerne noch:

Sie müssen natürlich in keiner GWA-Agentur arbeiten, um sich in der Datenbank zu registrieren. Marketing-, Medien- und Digital-Manager sind ebenso herzlich eingeladen, mitzumachen.

Agenturen und andere kreative Unternehmen können sich und andere gerne durch ein YouTube-Video motivieren. Wir freuen uns auf viele gute Beispiele.

Frank Zimmer

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.