11.02.2014 09:33 150 Millionen Euro Media-Pitch

Carat Wiesbaden holt weltweiten Media-Etat von Mastercard - Mediaplanung und Mediaeinkauf

150 Millionen Euro Media-Pitch von Mastercard geht an Carat

Das weltweite Mediabudget des US-Unternehmens aus dem Bundesstaat New York wird auf rund 150 Millionen Euro geschätzt.

Von: GFDK - Redaktion Profil bei Google+

Carat setzt sich gegen die Omnicom-Tochter PHD und ein Medianetzwerk aus der Group M von WPP durch. Zuvor hatte schon Sheisido einen Großteil seines weltweiten Mediabudgets an Carat vergeben.

Der globale Media-Pitch beim Kreditkartenanbieter Mastercard ist entschieden. Der bisherige Betreuer UM (Universal McCann) aus dem Hause Interpublic muss den Etat an Carat abgeben. Das Network gehört zur Dentsu Aegis Gruppe. Das weltweite Mediabudget des US-Unternehmens aus dem Bundesstaat New York wird auf rund 150 Millionen Euro geschätzt.

Mediaplanung und Mediaeinkauf

In Europa wirbt Mastercard im Fernsehen vor allem im Umfeld der UEFA Champions League. Laut einem Bericht des britischen Fachtitels "Campaign" wird UM den Mastercard-Etat lediglich in Lateinamerika behalten. In allen anderen Märkten soll sich künftig Carat sowohl um Mediaplanung als auch um den Mediaeinkauf kümmern. Um den Etat sollen sich auch Agenturen der Holdings Omnicom und WPP bemüht haben.

McCann Erickson bleibt weiterhin die kreative Leadagentur des Kreditkartenanbieters. Wie der Sprecher von Mastercard weiter zitiert wird, soll sich an der Zusammenarbeit des Kreditinstituts mit dem Kreativnetwork McCann Erickson nichts ändern. Bei UM und Carat war zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

Carat ist Teil der börsennotierten Aegis Group plc mit Hauptsitz in London und beschäftiget weltweit 5000 Mitarbeiter in 70 Ländern – davon ungefähr 250 in Deutschland mit drei Büros in Wiesbaden, Düsseldorf und Hamburg.

Die MasterCard ist eine von zwei der großen weltweiten Kreditkartenanbietern. 1951 hat die Franklin Bank in New York die erste Mastercard herausgebracht. Heute kann man in mehr als 210 Ländern mit Mastercard zahlen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Weiterführende Links:
http://www.aegismedia.com/