30.10.2021 Blödes Wortspiel? Ja

Willkommen im E-Ländsviertele könnte es bald bei Mercedes heißen

von: GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter, Chefredakteur bei W&V, macht sich ein wenig lustig.

Lieber Herr Böhmer,

heute startet die neue, internationale Kampagne für das Land Baden-Württemberg von Jung von Matt . Als Teaser hieß es bereits „Willkommen in The Länd“. Bei der Pressekonferenz in Stuttgart war neben Landesvater Winfried Kretschmann auch Ola Källenius mit von der Partie.

Der Mercedes-Chef will bis zum nächsten Jahr sein gesamtes Auto-Angebot elektrifiziert haben. Ob es in der Konzernzentrale dann heißen wird: „Willkommen im E-Ländsviertele“?  

Blödes Wortspiel? Ja, und zwar mit Absicht.

Schließlich spielt die Kampagne auch auf diesem Niveau. Es wird jedenfalls „Fän“-Artikel geben und Passanten in der Stuttgarter Innenstadt werden an der Fassade des Breuninger Flagship-Stores mit „HÄLLO“ begrüßt.   

Ob solches Buchstabengeklingel für den Anspruch der Kampagne ausreicht? Immerhin soll sie „international Strahlkraft entwickeln und neue Maßstäbe setzen“, sagt Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Mit ihrer Hilfe sollen nämlich Fachkräfte ins Land gelockt werden. Mal sehen, ob’s funktioniert.   

Uns allen noch ein schönes Wochenende wünscht  

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.