04.09.2021 ABBA: Internet-Hype

Virtuelle Schweden: Das sind die ABBAtare für die Show in London

von: GFDK - Marketing News - W&V Verena Gründel

Verena Gründel, Chefredakteurin bei W&V, heute mit Geschichten über Brad Pitt und Abba. Aber: Comeback der Siebziger-Ikonen. Abba warum bloß als Hologramm? Fragt sogar der "Spiegel"

Lieber Herr Böhmer,

fast 20 Prozent mehr zahlen Kund:innen für ein Produkt, das von einem Celebrity beworben wird. Man kann sich also leicht ausrechnen, ob sich ein Invest in einen Hollywood-Star lohnt oder nicht. Sogar die Aktienrendite dieser Unternehmen ist laut einer Studie besser. 

De’Longhi macht also alles richtig, indem sie Brad Pitt zum neuen Testimonial machen. Was nach einer naheliegenden Wahl klingt, war eigentlich ein komplexer Auswahl- und Bewertungsprozess, bei dem Brad Pitt mit 84 Prozent Markenübereinstimmung von allen Stars am besten abschnitt.

Aber wieso sollte der überhaupt Interesse an De’Longhi haben? Es ist schließlich keine Luxusbrand. Aber die Marke konnte mit Professionalität punkten, sie passe zu Pitt und er interessiere sich ohnehin für die italienische Kultur, bestätigt sein Agent. Es ginge nicht einfach nur ums Geld.   

Für wen die vier von Abba demnächst wohl werben? Die sind mit einem Knall zurück im Musikbusiness – und sicher auch spannende Testimonials. Von heute auf morgen sind sie mit zwei neuen Singles auf Platz 1 und 2 der YouTube-Charts eingestiegen.

Sogar eine Show wird es geben. Dort treten sie als auf jung getrimmte 3D-Avatare auf. Wow - sie sehen verblüffend realistisch aus.    Ganz so realistisch sind die 3D-Animationen von Audi und Holoride noch nicht. Trotzdem ist die Technik wirklich cool.

Als Beifahrer im Auto oder Bus kann man in Zukunft über eine VR-Brille Blockbuster, Lernvideos oder andere 360-Grad-Videos in 3D anschauen.

Der Vorteil gegenüber dem Tablet auf der Rückbank? Der Content ist elastisch und passt sich an die Fahrbewegungen an. Die Brille ist an die Fahrzeugelekronik angeschlossen, damit GPS-, Lenk- und Beschleunigungsdaten übertragen werden. Übelkeit wird so vermieden.  

Schon nächstes Jahr will Holoride eine Contentplattform nach dem Vorbild des App Stores aufbauen, auf der Entwickler ihre 3D-Filme anbieten und Beifahrer sie runterladen können. Das lohnt sich aber nur, wenn alle Autohersteller mitmachen.

Daran arbeiten die Partner jetzt. Ob wir dann irgendwann gerne im Stau stehen werden?  

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.  

Ihre Verena Gründel

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.