09.12.2021 ein ruhiges Plätzchen für Merkel

So stellt sich Ikea Angela Merkels Ruhestand vor

von: GFDK - Marketing News - W&V Verena Gründel

Verena Gründel, Chefredakteurin bei W&V, macht sich auch Gedanken über den Ruhestand von Angela Merkel.

Lieber Herr Böhmer,

wir haben einen neuen Höchststand erreicht. Die Anzahl der Pitches in der Branche war 2021 so groß wie nie zuvor. Die Budgets werden kleinteiliger, die Aufgaben fragmentierter.

Hinzu kommt, dass der Pitchaufwand steigt und – noch schwieriger – die Vergütung stagniert. Vor allem für kleine oder finanziell weniger stabil aufgestellte Agenturen kann das existenzbedrohend sein.

Wie die Branche reagiert und welche möglichen Lösungen es für das Pitch-Dilemma gibt, diskutiert mein Kollege Peter Hammer. Für Mindshare hat es sich gelohnt.

Die Mediaagentur hat in einem Pitch erneut um die Stellung als Lead-Mediaagentur für die Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken antreten müssen – und konnte sie verteidigen.

Mit ausschlaggebend war die Entwicklung eines neuen, hybriden Agenturmodells.  

Und dann war heute noch der letzte Tag von Angela Merkel im Amt der Bundeskanzlerin. Ikea nutze den Moment und spielte heute in großen Tageszeitungen und online ein Motiv, das zeigt, wie sich der Möbelhändler Merkels Ruhestand vorstellt.

Deshalb haben sich Ikea und Thjnk Berlin ein Abschiedsmotiv für die scheidende Bundeskanzlerin ausgedacht. Es wird am 8. Dezember 2021 als ganzseitige Sonderschaltung in den Leitmedien Süddeutsche Zeitung und Frankfurter Allgemeinen Zeitung erscheinen. 

Gemütlich wird’s. So viel kann ich versprechen.  

Einen schönen Abend wünscht

Verena Gründel

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.