20.01.2022 Werbespot des Discounters

Slavik Junge trägt für Lidl fortan den Titel „Head of Angebote und Preisreduzierung“

von:

Rolf Schröter, Chefredakteur bei W&V, hat es heute mit den YouTubern. 

Lieber Herr Böhmer,

Aldi vs. Lidl: Auf dem Feld der Kreation sieht das so aus: Der Umsatz-Champion wählt Antoni als seinen Coach. Aldis neuer Individualbetreuer aus Berlin hört auf den preisschildähnlichen Namen „Antoni_99“.  

Der Herausforderer dagegen holt sich Slavik Junge als Promoter.

Der 31-jährige Youtuber, Rapper, Filter und Comedian trägt für Lidl fortan den Titel „Head of Angebote und Preisreduzierung“ und liefert gleich eine einminütige Show ab, in der er seinen Ex-Arbeitgeber Edeka disst.  

Zweimal Witze mit Preis. Wer beim Lebensmitteleinkauf nicht auf den Preis achten müssen will, sollte in Erwägung ziehen, als Youtuber reich zu werden.

Wie das geht? Einfach anschauen und nachmachen. Die geldigsten Youtuber präsentiert Forbes in einer Liste. Allein MrBeast alias Jimmy Donaldson nimmt mit Hilfe seiner Clips 47 Millionen Euro pro Jahr ein.

In einem der Filme sieht er Farbe beim Trocknen zu. Mittlerweile ernährt sich Jimmy von seiner eigenen Fast-Food-App, über die sich wiederum seine Community ernährt.

Was lernen wir daraus? Nicht kaufen, sondern verkaufen! So wirst du reich.  

Einen reichhaltigen Abend noch wünscht

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.