11.02.2021 Kampf der Getränkehersteller

Mehr Fakten und weniger Blubberblasen im Marketing

von: GFDK - Marketing News - W&V Verena Gründel

Verena Gründel, Mitglied der Chefredaktion bei W&V, berichtet über einen sozialmedialen Schlagabtausch der Getränkehersteller.

Lieber Herr Böhmer,
drei Getränkehersteller streiten darum, welche Flasche die nachhaltigste ist. Fritz-Kola schickt Glas in den Ring. Coca-Cola kämpft für Alu und Pepsi setzt auf recyceltes PET.

Der Battle ist durchaus unterhaltsam. Aber im Sinne der Umwelt nicht zielführend. Denn ich befürchte, am Ende gewinnt nicht das nachhaltigste Material. Sondern die beste Marketingstrategie. Und was übrigbleibt, ist ein verunsicherter Verbraucher.
 
Das Beispiel zeigt, dass wir in der nachhaltigen Kommunikation mehr Fakten und weniger Blubberblasen brauchen. Erst wenn sich Fakten und Marketing zusammentun, überzeugen sie den Kunden restlos und helfen der Umwelt.

Wie das geht, lernen Sie mit unseren fünf Einsteigertipps für werthaltiges Marketing – und auf dem W&V Green Marketing Day am 17. März.
 
Auch Jens Spahn hat heute dazugelernt. Nämlich, dass der Staat kein Medium ist, das durch einen Monopolisten wie Google bevorzugt werden darf. Und dass Pressefreiheit in Deutschland ein hohes Gut bleibt.

Das Landgericht München hat eine Kooperation zwischen dem Bund und Google vorläufig untersagt: Google darf das Gesundheitsportal der Regierung in den Suchergebnissen nicht bevorzugen.

Sieger ist in dem Fall der Burda-Verlag, der über seine Tochterfirma, das Gesundheitsportal netdoktor.de, geklagt hatte.
 
Auch der Mediengruppe RTL Deutschland und Gruner + Jahr sind die globalen Tech-Plattformen ein Dorn im Auge. Deshalb wollen sie ihre Zusammenarbeit ausbauen, um schlagkräftiger agieren zu können.

Selbst ein Zusammenschluss scheint nicht ausgeschlossen, wie aus einem internen Schreiben hervorgeht. Das klingt sinnvoll und bringt beiden Größe, Ressourcen und Kompetenz. Oder platt gesagt: Gemeinsam ist man immer stärker.
 
Aus dem Grund kann ich auch nur an die Cola-Hersteller appellieren: Tut euch zusammen und findet gemeinsam die beste Lösung in der Materialfrage. Nur dann habt ihr einen wirklichen Impact auf die Umwelt. Und das ist doch das Ziel, oder?
 
Einen schönen Abend wünscht Ihnen
Verena Gründel

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.