30.07.2019 Du kannst alles sein

Kooperationen sind nicht immer ein Vorteil - Barbie ist ein schwierigeres Terrain

von: GFDK - Marketing News - W&V Holger Schellkopf

Holger Schellkopf, Chefredakteur bei W&V, ist wohl auch schon im Sommerloch angekommen.

Lieber Herr Böhmer,

Kooperationen sind im besten Falle für alle Beteiligten von Vorteil - so zumindest der Grundgedanke. Geradezu kooperationswütig zeigt sich zuletzt der Online-Fashion-Händler About You.

Während man es bei der Partnerschaft mit Lena Gercke noch mit einem echten Menschen versuchte, wagt sich About You jetzt auf möglicherweise schwierigeres Terrain. Barbie ist einerseits natürlich legendär, andererseits auch nicht ganz unvorbelastet.

Denn trotz aller Bemühungen des Barbie-Herstellers Mattel, die Puppe abseits von Schönheitsidealen und Klischeerollen neu aufzulegen, kämpft die Marke noch immer mit dem sexistischen Image.

Vielleicht passt es aber auch gerade deshalb, kann die eine Marke der anderen helfen. Zumindest die Slogans haben ja gewissen Gemeinsamkeiten: „Du kannst alles sein!“ trifft „It’s all ABOUT YOU“.

Manchmal haben Kooperationen aber auch so ihre Haken. Das gilt besonders, wenn Nutzerdaten ins Spiel kommen. Aktueller Fall:

Webseiten-Betreiber müssen künftig die Einwilligung ihrer Leser einholen, wenn sie Facebooks "Like"-Button oder andere Social-Plugins einbauen. Dies hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden.

Einen schönen Abend wünscht

Holger Schellkopf

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.