09.06.2019 Schwerpunktthema „Innovation“

Hartmut Esslinger, Führungspersonen sind beratungsresistent und völlig meschugge

von: GFDK - Marketing News -W&V Dr. Jochen Kalka

Dr. Jochen Kalka von der W&V, macht uns neugirieg. Es gibt sogenannte Führungspersonen, die sind beratungsresistent und völlig meschugge. Da kannst du machen, was du willst, die fahren mit Überzeugung gegen die Wand.

Diese Worte stammen von einem, der mit allen Sinnen für Innovation steht, der Marken wie Sony und Apple eine Seele erformt hat, wie es mein Kollege Rolf Schröter nennt, es geht um den Stardesigner und Gründer von Frog-Design: Hartmut Esslinger.


Als Beispiel für seine sogenannten Führungspersonen, die „dumm, festgefahren und selbstverliebt“ waren, nennt Esslinger das Management von Motorola. Ihm hatte er die Idee „Macintosh for the pocket“ angeboten, das I-Phone. Doch „die haben die Zukunft abgelehnt, bis sie keine mehr hatten“.


Was Hartmut Esslinger im großen W&V-Interview (ab Seite 16) ausspricht, mag süffisant klingen, gerade weil der gebürtige Schwarzwälder keinen Tannenzapfen vor den Mund nimmt.

Aber er spricht das aus, was tagtäglich in unseren Agenturen, Marken- und Medienhäusern passiert. „Manche Manager fuddeln immer hin und her und wollen irgendwo was reinpacken, wo nichts ist“, sagt er.
Freuen Sie sich auf 30 Seiten zum Thema Innovation.

Mehr zum spannenden Schwerpunktthema „Innovation“ finden Sie in der Juni-Ausgabe W&V 6/2019. Testen Sie zum Sonderpreis die Juni- und Juli-Ausgabe.

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.