20.05.2020 Fußball schlägt xHamster.com

Fußball ist geiler als Porno - Prost, Porno-Profis

von: GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter, Mitglied der Chefredaktion bei W&V, berichtet heute über eine lustige Geschichte. Fußball, Fußball über alles.

Lieber Herr Böhmer,

Fußball ist geiler als Porno. Die nach eigenen Angaben mit über 30 Millionen Nutzern pro Tag weltweit größte "Amateur-Erotik-Seite" xHamster.com meldet einen Interruptus bei den Zugriffszahlen. Schuld ist die Bundesliga.

Die Fakten: Samstag, kurz nach 15:30 Uhr: Das Zuschauerinteresse an Sexfilmchen erschlafft spürbar und steigt erst am Abend wieder an. Und zwar nicht nur in Deutschland. Insbesondere in Frankreich, Großbritannien und Italien waren die Geisterspiele offenbar ebenfalls attraktiver als der Remote-Bettsport.

Aber man darf die Wirkmächtigkeit des Fußballs auch nicht überbewerten. So hat die Strahlkraft des Ex-Nationalmannschaftskapitäns Philipp Lahm offenbar nicht ausgereicht, um die Marke Sixtus zu reanimieren. Jetzt startet Lahm nochmal durch, um seine Körperpflegemarke erfolgreich zu machen . Und zwar mit Weltbild als Vertriebspartner.

Vielleicht hat Philipp Lahm auch einfach auf das falsche Pferd gesetzt – rein produktmäßig. Vom Gefühl her haben die Pornoprofis mit dem süßen Nager im Wappen jedenfalls den besseren Riecher.

Zu ihrem zehnjährigen Jubiläum hat xHamster nämlich eine eigene Biersorte entwickelt. Ist ja auch irgendwie Körperpflege. Prost, Porno-Profis.

Noch einen spannenden Abend wünscht

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.