26.01.2020 Na und? Fazit

Für Veganer kommen weder Eier noch M&Ms in Frage

von: GFDK - Marketing News - Rolf Schröter

Rolf Schröter, Mitglied der Chefredaktion bei W&V, hat zum Wochenende drei Anmerkungen zu machen.

Lieber Herr Böhmer,

wir sind M&M

In Berlin öffnet 2021 der weltweit erst vierte Store der Schokolinsenmarke. Aber das Wichtigste: Der M&M am Ku'damm wird größer sein als der Store in Shanghai. M&M makes Germany great again.

Und weiter? Kommen wir zunächst von der Schokolinse zur Wurst – und Ähnlichem. Lidl hat Einkäufer, Influencer, Profi-Vegetarier und zehn Neugierige in eine Werkstatt gesperrt.

Die Truppe musste 140 Kreationen verkosten. Herausgekommen sind "Next Level"-Produkte. Sieht aus wie aus dem Tier geschnitten, ist aber aus Pflanzen gepresst. So was kommt gut an. Pflanzliches, das tut, als wär’s Fleischliches, steht hoch im Kurs. Weil es verspricht, die Welt ein bisschen besser zu machen.

So wie McCann. Die Ideenpicker haben einen Eierkarton in Zehnergröße mit nur fünf Eiern bestückt und das Gelege von Weber Shandwick an "ausgewählte Personen aus Politik, Unterhaltung, Medien und Landwirtschaft" verschicken lassen – also quasi an Meinungsmacher mit Eiern in der Hose und – wie sagt man bei Frauen? – ach, egal.

Jedenfalls kam es dann zu einem kleinen Missverständnis. Teile der Öffentlichkeit dachten, jetzt kämen Eierkartons mit der Hälfte der Eier auf den Markt, und das Ganze sei eine Mogelpackung für Verbraucherinnen und Verbraucher.

Dabei will die Auftraggeberin namens Ökologische Tierzucht gGmbH mit dieser PR-Aktion doch nur das Wohl der Hennen erreichen.

Es soll nämlich ein neuer Standard eingeführt werden, noch tierfreundlicher als die aktuellen Bio-Vorschriften. Demnach sind derzeit sechs Hühner pro Quadratmeter Stallfläche erlaubt.

Um das zu verbildlichen: Würde Mars in seinem neuen, 3000 Quadratmeter umfassenden M&M-Store Biohühner züchten, statt Schokolinsen zu verkaufen, dann würden dort 18000 Tiere hausen und nach Berechnungen auf Basis von "Focus"-Fakten fast fünfeinhalb Millionen Eier pro Jahr produzieren.

Na und? Fazit:

Größe allein ist eine hohle KPI. Wir brauchen mehr Ethik.

Übrigens: Für Veganer kommen weder Eier noch M&Ms in Frage.

Ein schönes Wochenende wünscht

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.