25.09.2021 eine schwer missglückte Schönheits-OP.

Fett weg – das war keine gute Idee für Linda Evangelista

von: GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter, Chefredakteur bei W&V, weiß anscheinend nicht, für wen er mehr Mitleid haben soll. Mit den Linken, oder mit Lind Evangelista, oder doch mit Armin Laschet und Christian Lindner.

Lieber Herr Böhmer,

die Linke schlägt zurück. Bislang mussten Parteien und Politiker:innen deftig einstecken, wenn Sixt gemeinsam mit Jung von Matt politsatirische Anzeigen geschaltet hat. Jetzt gibt es erstmals eine Antwort auf ein Motiv, das mit der Vermögenssteuer wortspielt und die Linke auf die Schippe nimmt.

In der Antwort der Linken bekommen Unionskandidat Armin Laschet und FDP-Chef Christian Lindner ihr Fett weg.   

Fett weg – das war keine gute Idee für das frühere Top-Model Linda Evangelista. Eine Fettentfernung im Jahr 2016 misslang.

Demnach sei eine Fettabsaugung im Jahr 2016 nach der "CoolSclupting"-Methode des Anbieters Zeltiq, bei der Fettansammlungen mithilfe von Kälte entfernt werden, missglückt. „Ich wurde brutal verunstaltet“ schreibt die 56-Jährige in den sozialen Medien. Evangelista war das Gesicht von L’Oréal und modelte auch für Prada.   

Auch sie schlägt nun zurück.

Evangelista klagt gegen den Anbieter der Schönheits-OP und fordert 50 Millionen Dollar Schadensersatz.  

Ein schönes Wochenende und einen spannenden Wahlabend am Sonntag wünscht  

Rolf Schröter  

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.