23.09.2021 Das sind die ersten Testurteile

Ein iPhone 13 für 799 Euro, oder eines für 1.729 Euro?

von: GFDK - Marketing - News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter, Chefredakteur bei W&V, wundert sich ein wenig über die Preisgestaltung von Apple.

Lieber Herr Böhmer,

erstaunlich, wie sehr der Preis gespreizt werden kann, wenn die Marke stark ist. Bestes Beispiel ist das neue iPhone 13 . Das Produkt hat einen Namen, aber vier Preise. Du kannst ein iPhone 13 für 799 Euro bestellen.

Oder eines für 1.729 Euro. Die Differenz beträgt fast 1000 Euro.   

Weiteres Beispiel: Das FC Bayern Trikot „Home Authentic“. In der Basis-Version zahlst du dafür 89,95 Euro. Mit individueller Beflockung und CL-Logo-Set kostet es dich dagegen 167,95 Euro.

Das sind rund 78 Euro mehr – wohlgemerkt: für ein paar Gramm Plastik.   

Es geht auch anders. Die starke Marke Netflix bietet ein Viertel ihres Angebots sowohl kostenfrei als auch werbefrei an, um neue Abonnenten ins Vollprogramm zu locken.   

Allerdings nur in Kenia.   

Einen schönen Abend noch wünscht  

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.