28.05.2020 Marketingbudgets sinken

Die Covid-19 Pandemie und die Folgen für das Marketing

von: GFDK - Marketing News

Die Covid-19 Pandemie hat deutliche Auswirkungen auf Werbemaßnahmen. Mehr als 60 Prozent kämpfen mit Umsatzrückgängen und schrauben ihre Marketingbudgets zurück, ergab eine Befragung der OWM.

Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) hat ihre Mitgliedsunternehmen zu den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf die Geschäftsentwicklung und Werbemaßnahmen befragt. Bei 60 Prozent der befragten Mitglieder wirkt sich die Pandemie negativ auf die Umsatzentwicklung aus.

Otto bietet Amazon die Stirn. Die Otto Group macht Amazon Konkurrenz. Der Konzern investiert massiv in seine Online-Plattformstrategie für die Marke Otto. 1.500 Händler und Marken sollen bis Ende des Jahres dazu kommen.

Bis Ende dieses Jahres will Otto 1500 neue Partner gewonnen haben, kündigte Vorstandschef Alexander Birken auf der virtuellen Bilanz-Pressekonferenz an. Damit entwickelt sich Otto in diesem Bereich zunehmend zur Konkurrenz für Amazons Marketplace, berichtet W&V.

Eine aktuelle Studie von Icon Kids & Youth zeigt Spielwaren sind in der Corona-Krise sehr gefragt. Kinder haben danach ihr Taschengeld vermehrt für Spielwaren ausgegeben:

"Die Ausgaben des Nachwuchses für Spielzeug erhöhten sich um 40 Prozent und lagen bei 19 Millionen Euro im Monat April. Dies sind fast sechs Millionen Euro mehr als vor einem Jahr", heißt es in der Studie. Aber die Werbebudgets der Branche liegen 45 Prozent unter Vorjahr.

Amazon hat sich erneut TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga gesichert. Die deutsche Tochter des US-Handelriesen erwarb von der Deutschen Fußball Liga (DFL) für den Rest der Saison sieben Punktspiele der 1. Liga sowie die vier Relegationspartien. Das bestätigte Amazon am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Und was tut sich in der Mode? Stefanie Giesinger und About You erweitern ihre Zusammenarbeit um eine exklusive Partnerschaft mit dem Modelabel der Influencerin: Nu-In ist ausschließlich bei dem Online-Händler erhältlich.

Stefanie Giesinger und ihr Freund, der YouTuber Marcus Butler, erhalten hochkarätige Unterstützung für ihr Anfang Mai gestartetes Modelabel:

About You vertreibt als vorerst einziger Händler die Klamotten der Marke Nu-In in der DACH-Region. Die Partnerschaft umfasst außerdem exklusive Artikel, die ausschließlich bei dem Online-Modehändler erhältlich sind, meldet W&V.

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.