17.04.2020 Am Nervenzusammenbruch

Corona-Krise, die Nerven liegen langsam blank

von: GFDK - Marketing News - W&V Rolf Schröter

Rolf Schröter, Mitglied der Chefredaktion bei W&V, hat heute viele schlechte Nachrichten für uns.

Lieber Herr Böhmer,

die Nerven liegen langsam blank.

Bis zu den Sommerferien kein normaler Unterricht, prophezeit die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz Stefanie Hubig.

Für Eltern ist allein die Verlängerung des Homeschooling bis Anfang, respektive Mitte Mai (Bayern), eine Horror-Nachricht. Familien – insbesondere die oft besonders belasteten Mütter – sind am Rande des Nervenzusammenbruchs.

In Frankreich lässt Amazon seine Muskeln spielen. Ein Gericht in Nanterre hatte festgestellt, der Online-Händler habe seine Verpflichtungen zum Schutz von Gesundheit und Sicherheit der Angestellten vor dem Corona-Virus in seinen Logistikzentren nicht ausreichend erfüllt.

Amazon solle sich daher auf Bestellungen von Lebensmitteln sowie Hygiene- und Medizinprodukten beschränken. Nun „bittet“ Amazon Frankreich seine Angestellten im Vertrieb, eine Woche lang zu Hause zu bleiben. So übt man Druck auf die Justiz aus.

Verzweiflung auf dem Fußballfeld. 13 Bundesligisten droht die Insolvenz, meldet die Zeitschrift „Kicker“. Die Clubs betteln um Geisterspiele. Dann könnten wenigstens die Kameras im Stadion dabei sein und die Fans zu Hause mitschauen. Motto: Rettet den Fußball!

Und dann äußert Bayerns Ministerpräsident Markus Söder noch, er könne sich nicht vorstellen, dass das Münchner Oktoberfest Ende September stattfinden wird.

6,3 Millionen Besucher kamen im vergangenen Jahr nach München. Für das Hotel- und Gaststättengewerbe und die gesamte Event-Branche gibt es derzeit auch keinen Grund für gute Laune.

Die gibt es an ungewöhnlicher Stelle, nämlich beim Blick auf den Filtertütenhersteller Melitta. Die Mindener produzieren Atemmasken, die aussehen wie ihre herkömmlichen Kaffeefiltertüten.

Das ist kein Scherz! Die Teile bestehen aus dreilagigem Vlies, das über 98 Prozent virussicher ist. Eine Million Stück pro Tag können die Genussspezialisten auf die Schnelle herstellen. Bei Bedarf auch deutlich mehr. Virusblocker statt Aromaporen.

Einen stressfreien Abend wünscht

Rolf Schröter

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.