29.12.2018 Aus Liebe zu den Tieren

Aus Liebe zu den Tieren keine Schießerei zu Silvester

von: GFDK - Marketing News - W&V Holger Schellkopf

Holger Schellkopf, Chefredakteur bei W&V, feiert sicherlich genau wie wir gerne Silvester. Nur eben ohne Böller, und das können wir gut nachvollziehen. Aber anders als die Deutsche Unfughilfe, die den Silvesterbrauch am liebsten verbieten lassen wollen, weil ihnen die Fahrverbote noch nicht reichen, setzen wir von der GFDK darauf, dass die Menschen ein Einsehen haben und es von sich aus lassen.

Ok, natürlich wissen wir, dass das noch einige Zeit braucht, von Verboten halten wir weiterhin nichts.

Aus Liebe zu den Tieren

Vögel, Hunde und Katzen und alle Wildtiere leiden unter der Silvesterknallerei erheblich. Das alljährliche Silvesterfeuerwerk ist für die einen Freud, für die Tiere aber Leid.

Lieber Herr Böhmer,

auch wenn in vielen Büros noch gähnenden Leere herrschte, eigentlich war heute ein ganz normaler Arbeitstag. Na ja, ganz normal vielleicht auch wieder nicht. Schließlich torkeln wir im Grunde von einer Festivität in die nächste Gaudi.

Weihnachten ist durch, der Jahreswechsel steht an - und mit ihm ein Brauch, der vor allem für Tiere nicht so der große Kracher ist. Obwohl es ja genau um die Kracher geht. Hoch umstritten und trotzdem sehr beliebt ist die Schießerei zu Silvester.

Aber es geht auch anders. Das zeigt die Initiative von zwei Märkten, die sich ganz offensiv gegen den Verkauf von Silvesterkrachern positioniert haben - und dafür viel Lob erhalten.  Tue Gutes und rede darüber ist eben doch keine ganz schlechte Marketing-Strategie.

Wenn sie noch mehr Informationen über Content-Marketing, Storytelling, Digitale-Transformation, Influencer-Marketing, Produkt und Markenwelten sowie Geschichten und Informationen aus der Werbebranche erfahren wollen, besuchen sie unsere unserer Rubrik Marketing News hier erfahren sie ständig was die Werbe-Welt bewegt.